Aktuelles Bürgerforum Stadtinformationen Wirtschaftsinformationen Tourismusinformationen
kontakt home newsletter stadtplan sitemap impressum
 
Rathaus  
Bürgermeister  
Stadtverordneten-
versammlung
 
 
Kalender SVV  
Kalender aller
Ausschüsse
 
Video der SVV  
Bekannt-
machungen
 
Recherche  
Stadtverordnete  
Ausschüsse  
Fraktionen  
Ortsrecht  
Mitteilungen  
Finanzen  
   


 
Auszug - Arbeitsstand zur Auflösung der Integrationskindertagesstätte "Mischka", Tagorestraße Herr Sven Zuber
 
 
 
5. Sitzung des Ausschusses für Kultur, Bildung und Soziales
TOP: Ö 9
Gremium: Ausschuss für Kultur, Bildung und Soziales
Datum: Mi, 02.09.2009 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 21:00 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Rathaus Promenade 9, 03149 Forst (Lausitz)
Ort: Sitzungsraum 211

Herr Zuber informiert, dass mit Stand 1

Herr Zuber informiert, dass mit Stand 1. September 2009 in der Kita “Kinderland” 207 Kinder betreut werden, davon 53 Kinder aus der Kita “Mischka”. In der Kita Tagorestraße (ehemals Kita “Mischka”) werden durch die evangelische Kita 2 Integrationsgruppen mit 22 Kindern betreut, in der evangelischen Kita in der Otto-Nagel-Straße 101 Kinder. Alle ehemals in der Kita “Mischka” beschäftigten Erzieherinnen haben auch weiterhin eine Beschäftigung, sie wurden von der Stadt Forst (Lausitz) bzw. der evangelischen Kirchengemeinde übernommen.

 

Der im Stadtverordnetenbeschluss genannte Umzugstermin der evangelischen Kita aus der Otto-Nagel-Straße in die Tagorestraße kann nicht exakt eingehalten werden. In der Tagorestraße erfolgt noch eine Sanierung mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket. Der neue Umzugstermin ist der 1. April 2010.

 

Der Hort “Haus Bieberstein” ist aufgelöst. Die Betreuung der Kinder erfolgt im Hort der Grundschule Forst Mitte. Bis zum Abschluss der Umbauarbeiten in der ehemaligen Hausmeisterwohnung in der Grundschule Forst Mitte bis zum Ende der Oktoberferien werden noch einige Kinder im Haus in der Biebersteinstraße betreut.

 

Das Haus in der Biebersteinstraße muss allerdings weiter zur Nutzung zur Verfügung stehen. Es dient künftig als Ausweichobjekt, wenn Sanierungsarbeiten in anderen Kitas durchgeführt werden. Zuerst wird das Objekt von der Kita “Friedrich Fröbel” genutzt werden.

 

Die Stadt Forst (Lausitz) hat keine Verwendung für das Gebäude in der Otto-Nagel-Straße nach dessen Freizug durch die evangelische Kita.

 
 


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home