Aktuelles Bürgerforum Stadtinformationen Wirtschaftsinformationen Tourismusinformationen
kontakt home newsletter stadtplan sitemap impressum
 
Rathaus  
Bürgermeister  
Stadtverordneten-
versammlung
 
 
Kalender SVV  
Kalender aller
Ausschüsse
 
Video der SVV  
Bekannt-
machungen
 
Recherche  
Stadtverordnete  
Ausschüsse  
Fraktionen  
Ortsrecht  
Mitteilungen  
Finanzen  
   


 
Auszug - Information zum Forschungsvorhaben "Markthallen zur Vermarktung regionaler Produkte in den neuen Ländern"
 
 
 
10. Sitzung des Ausschusses für Bau und Planung
TOP: Ö 5
Gremium: Ausschuss für Bau und Planung
Datum: Do, 08.10.2009 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:30 - 20:45 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Rathaus Promenade 9, 03149 Forst (Lausitz)
Ort: Sitzungsraum 211

Frau Rennhak informierte einleitend über das Forschungsvorhaben „Markthallen zur Vermark-tung regionaler Produkte in den neuen Ländern“ und übergab anschließend Herrn Prof

Frau Rennhak informierte einleitend über das Forschungsvorhaben “Markthallen zur Vermark­tung regionaler Produkte in den neuen Ländern” und übergab anschließend Herrn Prof. Dr. Otto vom Büro INIK das Wort.

 

Herr Lindner kommt zur Ausschusssitzung.

 

Herr Prof. Dr. Otto stellte das Forschungsvorhaben anhand eines Power-Point-Vortrages den Ausschussmitgliedern umfassend vor.

 

Herr Kliche dankte Herrn Prof. Dr. Otto für seine Ausführungen und bat die Ausschussmitglieder um Meinungsäußerung.

 

Herr Lischke favorisierte als mögliche Variante das Objekt der ehemaligen Deutsche Bank. Jedoch schätzt er ein, dass mit der Markthalle ein Konkurrenzkampf geschaffen wird, da in der Stadt Forst (Lausitz) genügend Verkaufsflächen für Lebensmittel vorhanden sind und das Schaffen neuer Flächen voraussetzt, dass andere Einrichtungen geschlossen werden müssen. Herr Prof. Dr. Otto sieht hier jedoch die Chance, dass die jetzigen Lebensmittelanbieter ihre Geschäfte vielleicht erweitern oder vom Außenverkauf in die Markthalle ziehen. Er wünscht sich, dass die bereits vorhandenen Anbieter sich an diesem Projekt beteiligen, um es zum Erfolg zu führen. Die regionale Wirtschaft soll dadurch gefördert werden.

 

Herr Lindner sieht eine Konkurrenz zu einem ähnlichen Vorhaben auf dem Gut Neu Sacro. Damit werden zwei regionale Pole geschaffen, wo die Kaufkraft in Forst (Lausitz) nicht vor­handen ist. Frau Baerwald führte dazu aus, dass es sich bei dem Gut Neu Sacro um ein privates Vorhaben handelt, was von der Stadt unterstützt wird. Dieses hat nicht den Charakter einer Markthalle, sondern soll lediglich einen Hofladen bekommen mit den Produkten vom dortigen Hersteller. Er ist vor allem landwirtschaftlich geprägt. Die Landwirtschaft soll auf diesem Gut erlebbar gemacht werden. Daher wird dieses Vorhaben nicht als Konkurrenz zur Markthalle angesehen. Vielmehr ist es die Idee zur Markthalle, alle regionalen Produkte, wie z. B. Ziegen­käse, Fischprodukte u.ä. dort zu verkaufen. Herr Prof. Dr. Otto ergänzte dazu, dass hier zwei verschiedene Zielgruppen und Marktsegmente angesprochen werden, die beim Gut Neu Sacro auch einen touristischen Aspekt beinhalten. Im Bereich der Markthalle ist es auch denkbar, polnische Produkte mit einzubeziehen.

 

Im Ergebnis der Diskussion und Meinungsäußerung durch die Ausschussmitglieder stellte Herr Kliche fest, dass es sich hier um eine Vorinformation gehandelt hat und der Ausschuss für Bau und Planung in nächster Zeit sich mit diesem Thema weiter beschäftigen wird.

 
 


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home