Aktuelles Bürgerforum Stadtinformationen Wirtschaftsinformationen Tourismusinformationen
kontakt home newsletter stadtplan sitemap impressum
 
Rathaus  
Bürgermeister  
Stadtverordneten-
versammlung
 
 
Kalender SVV  
Kalender aller
Ausschüsse
 
Video der SVV  
Bekannt-
machungen
 
Recherche  
Stadtverordnete  
Ausschüsse  
Fraktionen  
Ortsrecht  
Mitteilungen  
Finanzen  
   


 
Auszug - Beschluss zum weiteren Umgang mit den Gleisanlagen der Forster Stadteisenbahn 1. Beschluss über die Aufhebung des Beschlusses des Hauptausschusses vom 10.10.2007 zur Vorlage SVV/0980/2007 2. Beschluss der Konzeption zum Umgang mit den Gleisanlagen der Forster Stadteisenbahn 3. Beschluss über die Klagerücknahme im Berufungsverfahren Stadt Forst (Lausitz) ./. Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum gegen das Urteil vom 23.02.2010 des VG Cottbus
 
 
 
19. Sitzung des Haupt- und Wirtschaftsausschusses
TOP: Ö 9
Gremium: Haupt- und Wirtschaftsausschuss Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 02.03.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:50 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Rathaus Promenade 9, 03149 Forst (Lausitz)
Ort: Sitzungsraum 211
SVV/0485/2011 Beschluss zum weiteren Umgang mit den Gleisanlagen der Forster Stadteisenbahn
1. Beschluss über die Aufhebung des Beschlusses des Hauptausschusses vom 10.10.2007 zur Vorlage SVV/0980/2007
2. Beschluss der Konzeption zum Umgang mit den Gleisanlagen der Forster Stadteisenbahn
3. Beschluss über die Klagerücknahme im Berufungsverfahren Stadt Forst (Lausitz) ./. Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum gegen das Urteil vom 23.02.2010 des VG Cottbus
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Herr Friedrich
Federführend:Fachbereich Stadtentwicklung Bearbeiter/-in: Handreck, Petra

Herr Kliche fragte nach der Höhe der Kosten für die Konzeption

Herr Kliche fragte nach der Höhe der Kosten für die Konzeption.

Herr Dr. Goldschmidt sagte zu, dass in der Stadtverordnetenversammlung darüber Auskunft gegeben wird.

Herr Paeschke bemerkte, dass nur ein abgeschlossener Vergleich vor Gericht die Grundlage für die Klagerücknahme sein kann.

Herr Dr. Goldschmidt erklärte darauf, dass die Beschlussvorlage um einen Punkt 4 ergänzt werden soll mit der Formulierung:

4. Grundlage für die Klagerücknahme ist der abgeschlossene Vergleich.

 

 

Die Mitglieder des Haupt- und Wirtschaftsausschusses stimmten der Beschlussvorlage mit der Ergänzung im Punkt 4 zu

Die Mitglieder des Haupt- und Wirtschaftsausschusses stimmten der Beschlussvorlage mit der Ergänzung im Punkt 4 zu.

Abstimmungsergebnis: 9/1, mehrheitlich, mit der Ergänzung im Pkt

Abstimmungsergebnis: 9/1, mehrheitlich, mit der Ergänzung im Pkt. 4 angenommen

 
 


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home