Aktuelles Bürgerforum Stadtinformationen Wirtschaftsinformationen Tourismusinformationen
kontakt home newsletter stadtplan sitemap impressum
 
Rathaus  
Bürgermeister  
Stadtverordneten-
versammlung
 
 
Kalender SVV  
Kalender aller
Ausschüsse
 
Video der SVV  
Bekannt-
machungen
 
Recherche  
Stadtverordnete  
Ausschüsse  
Fraktionen  
Ortsrecht  
Mitteilungen  
Finanzen  
   


 
Auszug - Information zu Marketingmaßnahmen
 
 
 
5. Sitzung des Werksausschusses des Eigenbetriebes Kultur, Tourismus, Marketing Rosenstadt Forst (Lausitz)
TOP: Ö 13
Gremium: Werksausschuss des Eigenbetriebes Kultur, Tourismus, Marketing Rosenstadt Forst (Lausitz)
Datum: Mo, 15.05.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:30 - 20:15 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Rathaus Lindenstr. 10-12, 03149 Forst (Lausitz)
Ort: Sitzungsraum 203

Herr Zuber informiert:

 

-          Neu in diesem Jahr sind 4 Bollerwagen mit dem Layout Ostd. Rosengarten zum Ausleihen an den Kassen für die Nutzung im Roga (Kinder/Gepäck), aber auch der Einsatz bei z. B. regionalen Messen ist möglich. Ausgabe gegen 20 € Pfand und mit Personalienaufnahme.

 

-          Das zentrale Marketing in Brandenburg wird realisiert über die Tourismus Marketing Brandenburg GmbH (TMB), die eine erfolgreiche Internetseite unter www.reiseland-brandenburg.de betreibt, wo Angebote online gebucht werden können. Enthalten ist auch der Ostd. Rosengarten mit Foto/ Beschreibung und Unterkünften zur Buchung. Nach dem Beitritt der Stadt Forst (Lausitz) zum Tourismusverband Seenland ab 01.01.2018 (Beschluss der Stadtverordneten erforderlich), sind noch mehr Möglichkeiten für Buchungen von Hotel- und Pensionsanbietern über die TMB möglich.

 

-          Der Tourismusverband NL hat eine hervorragende Präsentation (noch bis Ende d. J.) unter www.niederlausitz.com. Es gibt 3 Hauptthemen im Landesmarketing: Radfahren in der Niederlausitz, Wasserland und Landschaft im Wandel. Hier sind aktuelle Informationen über Veranstaltungen in Forst enthalten und es können Unterlagen heruntergeladen werden. Bedient werden diese Portale auch von der Touristinformation des Eigenbetriebes KTM.

 

-          Hinzu kommt die eigene Internetseite der Stadt Forst (www.forst-lausitz.de), welche neu gestaltet werden soll. Hier gibt es auch Informationen auf andere Portale, so zum Ostd. Rosengarten (www.rosengarten-forst.de).

 

-          Der Geopark Muskauer Faltenbogen informiert online über Veranstaltungen (www.muskauer-faltenbogen.de).

 

-          Unter www.stadterlebnisse.org informiert Herr Friedrich auf Eigeninitiative die Gäste der Stadt über Veranstaltungen.

 

Die digitalen Möglichkeiten in der Stadt, der Ausbau und die Weiterentwicklung wurden mit dem Tourismusverein Lausitzer Land und den Touristikern des Vereins während eines Themenabends besprochen. Herr Zuber informiert über das eigene Projekt des Vereins, welches die Stadt begleitet: ein von der Lausitzer Rundschau gekauftes Portal www.urlaubsreich.de. Hier geht es um die Digitalisierung von Wander- und Radwegen in der ganzen Welt, aber auch regional. So soll Kartenmaterial in der Touristinformation, aber auch im Gaststättengewerbe für die Gäste angeboten und über einen Spezialausdruck eine kleine Wander-/Fahrradbroschüre erstellt werden. Des Weiteren sind das Herunterladen von GPS-Koordinaten und die Nutzung von Apps glich (für die Nutzer kostenlos). Dieses regionale Marketing, das mit wenigen Mitteln viele Effekte bringt, soll für die Stadt entwickelt werden.

 

Frau Dreßler fragt nach barrierefreien und behindertengerechten Nutzungs-

glichkeiten, speziell für Blinde und Rollstuhlfahrer; denn auch sie sind an Naturerlebnissen interessiert.      

 

Herr Zuber: Durch bestimmte Kontrasteinstellungen auf dem Monitor oder Smartphone werden Erleichterungen in der Betrachtung geschaffen. Beim Smartphone sind auch über akustische Signale Inhaltsabfrage und Navigation glich. Der Blindenstock kann inzwischen digital genutzt werden. Spezielle Angeboter Blinde gibt es jedoch nicht.

In den städtischen Einrichtungen wird weiterhin die Barrierefreiheit entwickelt (Klassifizierungen und Außenwirkung). Da Touristen nicht nur aus der Region kommen, soll außerdem ein deutschlandweiter Standard fokusiert werden mit Ausrichtung auf europäische Standards.

 

Herr Zuber weist noch auf Folgendes hin: Im Gesamtbudget des Marketings ist auch die Bahnhofswerbung enthalten. Er stellt den aktuellen Entwurf für die Plakatierung auf den Fernreise- und Nahverkehrsbahnstationen in Berlin und Dresden vor. Ein neues Produkt speziell für die Zielgruppe Busreiseunternehmen ist der Ziel-Skype. Hier werden Gruppenangebote in Forst (Gastronomie, Übernachtungen, Themenvorschläge für Führungen usw.) für eine bestimmte Personenanzahl zusammengefasst und katalogisiert. Dies soll zur Kölner Busreisemesse im Sommer zur Verfügung stehen. Ergebnisse werden aber erst 2018 sichtbar.

 
 


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home