Aktuelles Bürgerforum Stadtinformationen Wirtschaftsinformationen Tourismusinformationen
kontakt home newsletter stadtplan sitemap impressum
 
Rathaus  
Bürgermeister  
Stadtverordneten-
versammlung
 
 
Kalender SVV  
Kalender aller
Ausschüsse
 
Video der SVV  
Bekannt-
machungen
 
Recherche  
Stadtverordnete  
Ausschüsse  
Fraktionen  
Ortsrecht  
Mitteilungen  
Finanzen  
   


 
Vorlage - SVV/0938/2007
 
 
 
Betreff: Beratung und Beschlussfassung über den 1. Nachtragsstellenplan 2007
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Menzel
Federführend:Fachbereich Personal und Verwaltungsservice Bearbeiter/-in: Menzel, Karin
Beratungsfolge:
Wirtschafts- und Finanzausschuss Vorberatung
11.06.2007 
33. Sitzung des Wirtschafts- und Finanzausschusses ungeändert beschlossen   
Hauptausschuss Vorberatung
13.06.2007 
27. Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen   
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
29.06.2007 
22. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt den 1. Nachtragsstellenplan 2007 für das Haushaltsjahr 2007 entsprechend Anlage 1.

Erläuterungen:

Erläuterungen:

 

Begründung:

 

Die Stadtverordnetenversammlung hat in der Sitzung am 27.04.2007 mit Beschluss SVV/0893/2007 über den grundsätzlichen Aufbau der neuen Verwaltungsstruktur entschieden. Die beschlossenen Änderungen sind wesentlich und führen in der Folge zu einem neuen Aufbau des Stellenplanes.

 

Der Nachtragsstellenplan gliedert sich im Teil A – Kernverwaltung - in zwei Teile. Der erste Teil enthält den neuen Aufbau und die neuen Bezeichnungen auf den Seiten 1 – 15. Daran schließt sich auf den Seiten 16 – 24 die Übersicht über die geänderten/weggefallenen Bereiche an.

 

Im Teil B – Sondervermögen und Einrichtungen – sind alle Schulhausmeister, Hausmeister aus Kindertagesstätten und Hort und der Sportplatzwart vom Stadion nicht mehr den Einrichtungen zugeordnet. Sie sind jetzt beim Zentralen Gebäudemanagement (Teil A, Seite 12) zu finden.

 

Im Nachtragsstellenplan ist ein leichter Stellenzuwachs von 0,700 VZE enthalten, der auf der Seite Differenzen zum Stellenplan beschrieben ist.

 

Die beiden Stellenbesetzungen im Zentralen Gebäudemanagement werden wie folgt begründet:

 

Die Stelle Technisches Gebäudemanagement/Energiebeauftragter konnte im Rahmen der internen Stellenausschreibungen nicht besetzt werden und soll daher aufgrund der fachlichen Anforderungen extern ausgeschrieben werden. Zum Ende des Jahres beginnt für eine Mitarbeiterin im ehemaligen Hochbauamt die Freizeitphase im Rahmen ihres Altersteilzeitvertrages. Es besteht die Möglichkeit einer Förderung durch die Agentur für Arbeit bei Wiederbesetzung, wenn der Bewerber die Voraussetzungen für die Förderung erfüllt.

 

Die Stelle Technisch–Infrastrukturelles Gebäudemanagement wurde nach interner Ausschreibung mit dem ehemaligen Schulhausmeister der Grundschule Noßdorf besetzt. Die jetzt freigewordene Stelle wurde mit einem Mitarbeiter besetzt, der bereits seit 2001 als Gemeindearbeiter in Klein Jamno tätig ist und über mehrere Jahre als Heizer in der Grundschule Noßdorf und als Hausmeister an verschiedenen Einsatzorten tätig war. Die Stelle ist deshalb zusätzlich dem Fachbereich Zentrales Gebäudemanagement zugeordnet.

 

Bei den Abgängen ist die Stelle Personalrat jetzt neu mit 0,75 VZE besetzt.


Anlagen:

 

 

 
 


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home