Aktuelles Bürgerforum Stadtinformationen Wirtschaftsinformationen Tourismusinformationen
kontakt home newsletter stadtplan sitemap impressum
 
Rathaus  
Bürgermeister  
Stadtverordneten-
versammlung
 
 
Kalender SVV  
Kalender aller
Ausschüsse
 
Video der SVV  
Bekannt-
machungen
 
Recherche  
Stadtverordnete  
Ausschüsse  
Fraktionen  
Ortsrecht  
Mitteilungen  
Finanzen  
   


 
Vorlage - SVV/0350/2010
 
 
 
Betreff: Friedhofsentwicklungsplan der Stadt Forst (Lausitz)
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Schödel
Federführend:Fachbereich Bauen Bearbeiter/-in: Schatschkow, Ilona
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bau und Planung Vorberatung
20.05.2010 
17. Sitzung des Ausschusses für Bau und Planung zurückgestellt   
Haupt- und Wirtschaftsausschuss Vorberatung
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
Anlagen:
Deckblatt aktuell
Textteil aktuell
A1 Frh.Größe
A2 Auslastg
A3 Statistik E-U
A4 Mögl. Flächenreduzierg.
Textteil 2 Frdhf.. Bohrau.
Plan Friedhof Bohrau
Textteil 2 Frdhf.. Briesnig.
Plan Friedhof Briesnig
Textteil 2 Frdhf. Domsdorf.
Plan Friedhof Domsdorf
Textteil 2 Frdhf.. Groß Bademeusel
Plan Friedhof Groß Bademeusel
Textteil 2 Frdhf.. Groß Jamno.
Plan Friedhof Groß Jamno
Textteil 2 Frdhf.. Keune.
Plan Friedhof Keune
Textteil 2 Frdhf..Klein Jamno.
Plan FRiedhof Klein Jamno
Textteil 2 Frdhf.. Noßdorf.
Plan Friedhof Noßdorf
Plan Hauptfriedhof
Textteil 2 Hauptfrdhf.
Stand der Investitionen2010

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Forst (Lausitz) beschließt den Friedhofsentwick­lungsplan der Stadt Forst (Lausitz). Der Plan ist die Arbeitsgrundlage der Verwaltung für eine bedarfsorientierte Flächenreduzierung auf den kommunalen Friedhöfen und für die baulich notwendigen Maßnahmen.

Der Friedhofsentwicklungsplan mit seinen Anlagen 1 – 4 ist Bestandteil des Beschlusses.

 

Erläuterungen:

Erläuterungen:

 

Friedhöfe sind Kulturstätten, die der Bestattung der Toten und ihrem Gedenken dienen. Sie sind folglich Stätten der Lebenden für die Toten und seit jeher Zeugnisse der Kultur menschlicher Ge­meinschaft. Aufgrund ihrer Eigenart und Zweckbestimmung stellen Friedhöfe langlebige Ein­richtungen mit einer gewissen “Unantastbarkeit” dar. Ihre Lage und Gestalt wurde und wird von den jeweiligen Wertevorstellungen und Lebensformen eines Zeitalters geprägt.

 

Die in den vergangenen Jahrzehnten festzustellenden Veränderungen in der Gesellschaft be­züglich der Einstellung zu Familie, Konfession, Tradition und Geschichte haben sich auch auf die Begräbniskultur und die Anlage und Gestaltung der Begräbnisstätten ausgewirkt. Bevorzugt werden heute Feuerbestattungen mit flächensparenden Urnenbeisetzungen sowie einfache und pflegeextensive Grabstätten. Begleitet wurde dieser Wandel im Bestattungsverhalten von einem Rückgang der Sterberate.

 

Diese geradezu dramatische Entwicklung ist nicht ohne Auswirkungen auf die Friedhöfe geblieben. Der zurückgehende Friedhofsflächenbedarf ist für Jedermann auf den Friedhöfen der Stadt Forst (Lausitz) und der dazugehörigen Ortsteile deutlich sichtbar: viele Grabfelder sind nur noch lückenhaft belegt, ursprünglich für Erweiterungen vorgesehene Flächen liegen brach.

Durch eine langfristige, alle städtischen Friedhöfe berücksichtigende Planung in Form des Forster Friedhofsentwicklungsplanes, soll eine abgestimmte bedarfsorientierte Reduzierung der Bestattungsfläche erreicht werden, ohne jedoch wesentliche Elemente der Friedhofskultur zu beeinträchtigen.

 

Der Friedhofsträger, die Stadt Forst (Lausitz), erhält erstmalig eine fundierte Grundlage für eine Belegungspolitik, welche die wirtschaftliche Gesundung der Friedhöfe zum Ziel hat.

 

Mit der Informationsvorlage SVV/0161/2009 wurde am 02.07.2009 über die Bestandserfassung und Analysen zum Friedhofsentwicklungsplan informiert. Hinweise und Anregungen der Frak­tionen sind im Ausschuss am 08.10.2009 eingegangen. Die Ortsteile wurden mit Schreiben vom 24.11.2009 angehört.

 

Die Bestandserfassung und Analyse verzeichnet bei einem Angebot an Beisetzungsfläche für die Stadt Forst (Lausitz) von ca. 20 ha einen sehr großen Flächenüberschuss, der wirtschaftlich nicht vertretbar ist. Im Maßnahmeteil des FEP erfolgt die Ausweisung von Sofortmaßnahmen durch Einebnung und Beräumung von derzeit nicht benötigten Friedhofsflächen in einer Größenordnung von ca. 1,5 ha. Durch die Festlegung von nicht mehr zu belegenden Flächen, die bis etwa 2040 in ihren Nutzungsrechten auslaufen sollen in einer Größe von ca. 6,5 ha, können die kommunalen Friedhöfe langfristig um 8 ha pflegeintensive Fläche reduziert werden. Die damit einher gehende Umstufung der Flächen von der pflegeintensiven PK IV für Friedhöfe in die pflegeextensive PK I oder II bringt eine Kosteneinsparung mit sich, die neben einem bedarfsgerechten Flächenmanagement das eigentliche Ziel der Friedhofsentwicklungsplanung darstellt und zur Haushaltskonsolidierung des Friedhofseigentümers, der Stadt Forst (Lausitz), beiträgt.

Im Weiteren sind im Punkt 4 die in den kommenden Jahren notwendigen Erhaltungs- und Investitionsmaßnahmen an den Baulichkeiten der kommunalen Friedhöfe aufgeführt.

In dem mit Bearbeitungsstand vom April 2010 vorliegenden Friedhofsentwicklungsplan sind die eingegangenen Hinweise und Anregungen berücksichtigt worden.

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

 

FINANZIELLE ABSICHERUNG DER AUSGABEN BEI HAUSHALTSSTELLE:

75000.95030

Gesamtkosten der Maßnahme (Beschaffungs/Herstellungskosten einschl. MWSt.)

z.Verfügung stehende Mittel (Haushaltsansatz, Ausgabereste, Sollüberträge, genehm. über-/außerpl.Ausgaben, VE)

davon bisher angeordnet oder verfügt (einschl. Bestellungen)

80.000,00

EUR

20.000,00

EUR

0,00

EUR

Jährliche zusätzliche Folgekosten:

2.700,00

EUR

Stellungnahme Kämmerei überprüft und richtig:

Stellungnahme des Rechnungsprüfungsamtes Gegen den Vergabevorschlag bestehen - keine - Bedenken.

 

 

 

 

 

 

 

Datum, Unterschrift

 

 

Datum, Unterschrift

 

 

Anlagen:

Anlagen:

 

Friedhofsentwicklungsplan der Stadt Forst (Lausitz)

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Deckblatt aktuell (92 KB)    
Anlage 2 2 Textteil aktuell (185 KB)    
Anlage 3 3 A1 Frh.Größe (52 KB)    
Anlage 4 4 A2 Auslastg (51 KB)    
Anlage 5 5 A3 Statistik E-U (47 KB)    
Anlage 6 6 A4 Mögl. Flächenreduzierg. (48 KB)    
Anlage 18 7 Textteil 2 Frdhf.. Bohrau. (42 KB)    
Anlage 7 8 Plan Friedhof Bohrau (77 KB)    
Anlage 19 9 Textteil 2 Frdhf.. Briesnig. (43 KB)    
Anlage 8 10 Plan Friedhof Briesnig (85 KB)    
Anlage 17 11 Textteil 2 Frdhf. Domsdorf. (43 KB)    
Anlage 9 12 Plan Friedhof Domsdorf (115 KB)    
Anlage 20 13 Textteil 2 Frdhf.. Groß Bademeusel (41 KB)    
Anlage 10 14 Plan Friedhof Groß Bademeusel (48 KB)    
Anlage 21 15 Textteil 2 Frdhf.. Groß Jamno. (42 KB)    
Anlage 11 16 Plan Friedhof Groß Jamno (69 KB)    
Anlage 22 17 Textteil 2 Frdhf.. Keune. (44 KB)    
Anlage 12 18 Plan Friedhof Keune (109 KB)    
Anlage 24 19 Textteil 2 Frdhf..Klein Jamno. (42 KB)    
Anlage 13 20 Plan FRiedhof Klein Jamno (62 KB)    
Anlage 23 21 Textteil 2 Frdhf.. Noßdorf. (43 KB)    
Anlage 14 22 Plan Friedhof Noßdorf (107 KB)    
Anlage 15 23 Plan Hauptfriedhof (157 KB)    
Anlage 25 24 Textteil 2 Hauptfrdhf. (44 KB)    
Anlage 16 25 Stand der Investitionen2010 (49 KB)    
 
 


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home