Aktuelles Bürgerforum Stadtinformationen Wirtschaftsinformationen Tourismusinformationen
kontakt home newsletter stadtplan sitemap impressum
 
Rathaus  
Bürgermeister  
Stadtverordneten-
versammlung
 
 
Kalender SVV  
Kalender aller
Ausschüsse
 
Video der SVV  
Bekannt-
machungen
 
Recherche  
Stadtverordnete  
Ausschüsse  
Fraktionen  
Ortsrecht  
Mitteilungen  
Finanzen  
   


 
Vorlage - SVV/0459/2010
 
 
 
Betreff: Fortentwicklung des Wirtschaftsstandortes Forst (Lausitz) mit dem Schwerpunkt Gewerbegebiet Süd
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Herr Lamm
Federführend:Stabsstelle des Bürgermeisters und für Wirtschaftsförderung Bearbeiter/-in: Urbanek, Ramona
Beratungsfolge:
Haupt- und Wirtschaftsausschuss Entscheidung
15.11.2010 
Sondersitzung des Haupt- und Wirtschaftsausschusses ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Übersicht möglicher Arbeitspakete für Untersuchungen und P.

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

 

  1. Das Industrie- und Gewerbegebiet Forst Süd wird zu einem Logistik- und Industriepark Lausitz fortentwickelt.
  2. Zur Schaffung der planerischen und vermarktungstechnischen Voraussetzungen ist ein geeignetes Unternehmen zu beauftragen.
  3. Die Stadt Forst (Lausitz) tritt dem Logistiknetzwerk Berlin-Brandenburg e. V. bei.
  4. Es wird eine Aufnahme des Logistikstandortes Forst (Lausitz) in den LEP (BB) angestrebt. Der Landkreis Spree-Neiße wird um Unterstützung bezüglich der Aufnahme des Logistikstandortes in den LEP (BB)gebeten.

 

 

Erläuterungen:

Erläuterungen:

 

Die Stadt Forst (Lausitz) liegt mit ihrem Industrie- und Gewerbegebiet an der bedeutenden transeuropäischen Verkehrstrasse Berlin-Wrocław-Krakau-Kiew und hat besondere Kompetenzvorteile durch vorhandene Logistikunternehmen und durch die vor Ort präsenten Zollbehörden.

Unter Berücksichtigung der erfolgreichen Entwicklung von Güterverkehrszentren im Land Brandenburg soll dieser Standortvorteil genutzt werden, um einen weiteren Logistikstandort im Süden Brandenburgs zu etablieren.

 

Im Jahr 2007 im Auftrag des Landes Brandenburg durchgeführte Untersuchungen großflächiger brandenburgischer Gewerbe- und Industriestandorte haben ergeben, dass der Standort Forst (Lausitz) aufgrund der hervorragenden Anbindung an Autobahn und Bahnnetz in Verbindung mit den vorhandenen Flächen- und Erweiterungspotenzialen geeignet ist, großflächige und verkehrsintensive Ansiedlungen anzubahnen und abzuschließen.

Die Zukunftsagentur Brandenburg unterstützt diese Initiativen intensiv durch eine Aufnahme des Standortes in den Logistikvermarktungspool verbunden mit entsprechenden Förderungsmöglichkeiten.

Eine entsprechende Beschilderung des Standortes Forst (Lausitz) soll auf der Autobahn E36 und den Zufahrten erfolgen.

 

Die Erfahrungen aus anderen Logistikstandorten haben gezeigt, dass diesbezügliche Aktivitäten auch dazu beitragen können, die Ansiedlungsattraktivität für Industrie und Gewerbe zu erhöhen.

 

Die zukünftigen Entwicklungen sind im Energieeffizienz- und Klimaschutzkonzept und im Flächennutzungsplan der Stadt Forst (Lausitz) zu berücksichtigen.

Zur weiteren Erhöhung der Vermarktungschancen sind die Aktivitäten zur Entwicklung des Logistikstandortes Forst (Lausitz) und des Energieeffizienz- und Klimaschutzkonzeptes zu bündeln.

 

Folgende weitere begleitende Maßnahmen sind flankierend notwendig:

 

       Aufbau einer intensiven Netzwerkarbeit, die über den Rahmen des Logistiknetzwerkes Berlin-Brandenburg hinausgeht.

 

       IHK

       Energieregion Lausitz GmbH

       Wirtschaftsinitiative Lausitz

       Euroregion

 

       Eine ständige und enge Abstimmung mit dem Branchenteam Logistik der Zukunftsagentur Brandenburg.

       Berücksichtigung möglicher Synergien der Entwicklung der Airport Region Berlin Brandenburg

       Vermarktung und Präsentation des Logistikstandortes auf Fachveranstaltungen und Messen

       Verhandlungen mit der Deutschen Bahn bezüglich der Erschließung des Gewerbegebietes einschließlich des Status des Gleises 44 (Anschlussgleis Gewerbegebiet).

       Unterstützung der Weiterentwicklung der vorhandenen Logistikunternehmen.

 

Die Notwendigkeit der Erweiterung der strategischen Ausrichtung des Wirtschaftsstandortes Forst (Lausitz) ergibt sich auch aus den sich ändernden Fördermöglichkeiten und Bedingungen ab dem Jahr 2011.

 

Kosten:

Die Kosten für die Mitgliedschaft im Logistiknetzwerk Berlin/ Brandenburg e. V. betragen jährlich 2.750,- Euro.

Der Eigenanteil der Kosten für die notwendigen Untersuchungen und Planungen beträgt ca. 25.000,- Euro bei einem Gesamtvolumen von 65.000,- Euro. (siehe Anlage: Übersicht möglicher Arbeitspakete)

Für die Erstellung einer Standortinformationsmappe sowie die Durchführung von Marketingmaßnahmen ist mit Kosten von 12.800,- Euro zu rechnen.

Die Mittel sind bei der Haushaltsplanung 2011 zu berücksichtigen.

 

Anlage:

Anlage:

 

Übersicht möglicher Arbeitspakete für Untersuchungen und Planungen im Zusammenhang mit der Fortentwicklung des Industrie und Gewerbegebietes Forst Süd zu einem Logistik- und Industriepark

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Übersicht möglicher Arbeitspakete für Untersuchungen und P. (4 KB)    
 
 


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home