Aktuelles Bürgerforum Stadtinformationen Wirtschaftsinformationen Tourismusinformationen
kontakt home newsletter stadtplan sitemap impressum
 
Rathaus  
Bürgermeister  
Stadtverordneten-
versammlung
 
 
Kalender SVV  
Kalender aller
Ausschüsse
 
Video der SVV  
Bekannt-
machungen
 
Recherche  
Stadtverordnete  
Ausschüsse  
Fraktionen  
Ortsrecht  
Mitteilungen  
Finanzen  
   


 
Vorlage - SVV/0579/2011
 
 
 
Betreff: Fortschreibung der Denkmalpflegerischen Zielstellung Ostdeutscher Rosengarten Forst (Lausitz)
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsvorlage
Verfasser:Herr Selling
Federführend:Fachbereich Zentrales Gebäudemanagement Bearbeiter/-in: Handreck, Petra
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bau und Planung Anhörung
01.09.2011 
29. Sitzung des Ausschusses für Bau und Planung zur Kenntnis genommen   
Anlagen:
scan096743
scan096744
2011-07 Entwicklungsplan

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Informationen zur Fortschreibung der Denkmalpflegerischen Zielstellung Ostdeutscher Rosengarten von 1993 mit Darstellung/Erläuterung der kurz- und mittelfristigen Entwicklungsziele

 

 

Erläuterungen:

Erläuterungen:

 

Der Ostdeutsche Rosengarten ist ein eingetragenes Denkmal in der Denkmalliste des Landes Brandenburg. Dem Eigentümer, der Stadt Forst (Lausitz), obliegen die Erhaltungs­pflichten nach Denkmalschutzgesetz, d.h. die Anlage ist zu pflegen und zu erhalten. Somit sind alle Maßnahmen der investiven Veränderungen, der Umgestaltung und Instandsetzung erlaubnispflichtig. Anlässlich des 80-jährigen Bestehens des Ostdeutschen Rosengartens 1993 wurden Fördermittel seitens der Denkmalbehörde der Stadt Forst (Lausitz) zur Verfügung gestellt, um konzeptionell die notwendigen investiven Maßnahmen zu bündeln. Es wurde eine Denkmalpflegerische Zielstellung Ostdeutscher Rosengarten erarbeitet, die als “Rahmenbedingung” und somit Grundlage zur Umsetzung von zu beantragenden und realisierenden Einzelmaßnahmen gilt.

 

Das erste Denkmalschutzkonzept vom Februar 1993 war Grundlage für die Umsetzung von Investitionen in den Jahren 1993 bis 2009. So wurde u.a. saniert und rekonstruiert (Haupt­eingang, Brunnen, Wasserspiele, Pergolenhof, Wegebau, Brücke Wehrgraben, Multifunk­tionales Veranstaltungszentrum, Schillerbühne und weitere kleinteilige sektorale Maßnahmen).

 

Im Jahr 2013 begeht die Stadt Forst (Lausitz) das 100-jährige Jubiläum des Ostdeutschen Rosengartens in dem Höhepunkt – Ausrichtung der Deutschen Rosenschau -.

Da hiermit verbunden wichtige Investitionen erforderlich sind, galt es, die

 

Denkmalpflegerische Zielstellung von 02/1993

 

fortzuschreiben.  

 

Planungsstart war 06/2010. Das Projekt ist u.a. Bestandteil des bewilligten Interreg IV-A Fördervertrages vom 09.06.2011

 

“Naturnahe Entwicklung der Wehr- und Reisigwehrinsel Forst (Lausitz)”.


 

Projektaufgabe/Projektinhalt der Fortschreibung der Denkmalpflegerischen Zielstellung:

 

-           Grundlagen (Zusammenfassung der Planunterlagen Historie, Bestand)

-           Analyse der historischen Entwicklung

-           Erfassung des IST-Zustandes 2009/2010 mit Darstellung der Abweichungen Historie / IST-Bestand

-           Ermittlung, Analysen weiterer Planungen (Aufgabe lt. Zuarbeiten des Auftraggebers, Herausstellung von Zielkonflikten)

-           Formulierung Entwicklungsziele und Maßnahmen (Aufarbeitung gartendenkmalpflegerische Zielstellung und Entwicklungsplan)

 

 

Zukünftige Zielstellungen zur Weiterentwicklung des Ostdeutschen Rosengartens sind im Entwicklungsplan dargestellt. Hierzu zählen u.a.:

 

-           Dammweg Reisigwehr/Kastanienallee

-           Sichtachsen Neißeaue

-           Hauptachse (Baumbestände)

-           Rosensichtungsgarten (Schaufläche 2013, Kaskadenbrunnen)

-           Hochstammgarten (Wegebau, Hufeisen)

-           Teschendorfgarten (Gehölze)

-           Wasserspiele (Weinzelt/WC)

-           Gärtnerwohnhaus (Nutzungsprofil, Orangerie)

-           Wirtschaftshof (Erschließungen, Wege)

-           Wehrinselgraben (Baumbestand,  Wassererlebnis)

-           Ausstellungshalle (neues Besucherzentrum)

-           Musikpavillon (Sichtachse, Pflanzungen)

-           Bärchenbrunnen/Schlangenbrunnen  (Pflanzungen, Mobiliar)

-           Rosenhof/Schillerbühne (Pflanzungen, Rückbauten, Gliederungen)

-           Löwenbrunnen Azaleenwiese

-           Spielplatz (Neugestaltung, Lageveränderung)

-           Zigeunerwiese (Pflanzungen)

-           Reisigwehrinsel (Brücke, Gebäudekonzept, Pflanzungen)

-           Wehranlage (Neubau, Wege)

 

Zu allen investiven Entwicklungszielen bedarf es auf der Grundlage der Denkmalpflegerischen Zielstellung nach Brandenburgischer Bauordnung und dem Denkmalschutzgesetz einer

 

projektbezogenen Denkmalrechtlichen Einzelerlaubnis.

 

Erste Teilprojekte wie Besucherzentrum, Spielplatz, Rosensichtungsgarten, Reisigwehr­insel, Wehranlagen befinden sich bereits in der Umsetzungsphase.

 

Die Denkmalpflegerische Zielstellung – Fortschreibung 2010 – zeigt kurz- und mittelfristige Entwicklungsziele auf, die nach entsprechender Einordnung der finanziellen investiven Mittel umgesetzt werden können. 

 

Das vorliegende Konzept stellt den Arbeitsstand 07/2011 dar. Alle Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung Forst (Lausitz) erhalten ein Exemplar der Gesamtkonzeption. Hinweise und Anregungen werden bis 12/2011 im Verwaltungsvorstand für Stadtentwicklung und Bauen entgegengenommen. Darauf aufbauend und entsprechend weiterer aktueller Bedingungen, Konzepte, etc. sollte die Denkmalpflegerische Zielstellung im 5-jährigen Rhythmus fortgeschrieben werden.

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

 

FINANZIELLE ABSICHERUNG DER AUSGABEN BEI LEISTUNG UND SACHKONTO:

 

Gesamtkosten der Maßnahme (Anschaffungs- und Herstellungskosten einschließlich Umsatzsteuer)

Zur Verfügung stehende Mittel (Haushaltsansatz, Ausgabereste, Sollüber-träge, genehmigte über-/außerplanmäßige Ausgaben, Verpflichtungsermächtigungen)

davon bisher angeordnet oder verfügt (einschließlich Bestellungen)

 

EUR

 

EUR

 

EUR

Jährliche zusätzliche Folgekosten:

 

EUR

Stellungnahme Kämmerei
überprüft und richtig:

Stellungnahme des Rechnungsprüfungsamtes
Gegen den Vergabevorschlag bestehen - keine - Bedenken.

 

 

 

 

 

 

 

Datum, Unterschrift

 

 

Datum, Unterschrift

 

 


Anlagen:

 

-           Ostdeutscher Rosengarten Forst – Denkmalpflegerische Zielstellung 02/1993 (Deckblatt)

 

-           Ostdeutscher Rosengarten Forst  - Denkmalpflegerische Zielstellung

Fortschreibung 2010 (Deckblatt und Inhaltsverzeichnis)

 

-           Entwicklungsplan von 07/2011

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 scan096743 (5159 KB)    
Anlage 2 2 scan096744 (965 KB)    
Anlage 3 3 2011-07 Entwicklungsplan (6291 KB)    
 
 


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home