Aktuelles Bürgerforum Stadtinformationen Wirtschaftsinformationen Tourismusinformationen
kontakt home newsletter stadtplan sitemap impressum
 
Rathaus  
Bürgermeister  
Stadtverordneten-
versammlung
 
 
Kalender SVV  
Kalender aller
Ausschüsse
 
Video der SVV  
Bekannt-
machungen
 
Recherche  
Stadtverordnete  
Ausschüsse  
Fraktionen  
Ortsrecht  
Mitteilungen  
Finanzen  
   


 
Vorlage - SVV/0951/2014
 
 
 
Betreff: Bestätigung der Ausführungsplanung für die Baumaßnahme Erneuerung Schmutzwasserpumpwerk Edelweißweg, Forst (Lausitz)
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Herr Przychodzki
Federführend:Eigenbetrieb Städtische Abwasserbeseitigung Forst (Lausitz) Bearbeiter/-in: Handreck, Petra
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bau und Planung Vorberatung
10.04.2014 
58. Sitzung des Ausschusses für Bau und Planung ungeändert beschlossen   
Haupt- und Wirtschaftsausschuss Entscheidung
15.04.2014 
41. Sitzung des Haupt- und Wirtschaftsausschusses ungeändert beschlossen   
Anlagen:
PW Edelweißweg Lageplan AP neu_2

Beschlussvorschlag:

 

Der Haupt- und Wirtschaftsausschuss bestätigt die Ausführungsplanung für die Baumaßnahme Erneuerung Schmutzwasserpumpwerk Edelweißweg, Forst (Lausitz).


Erläuterungen:

 

Das Vorhaben befindet sich in der Trinkwasserschutzzone III des Wasserschutzgebietes für das Wasserwerk Forst (Lausitz). Die Schutzzonen für das Wasserwerk wurden im März 2009 neu festgesetzt.

 

Das Schmutzwasserpumpwerk Edelweißweg wurde im Jahr 1993 neu errichtet und ist nunmehr seit ca. 20 Jahren in Betrieb. Die installierten Rohrleitungen, Armaturen und Pumpen sind vollständig korrodiert bzw. verschlissen. Die Betriebssicherheit und damit einhergehend die Entsorgungssicherheit ist hierdurch stark gefährdet. Zusätzlich weist der Betonkörper des Zulaufschachtes und des Pumpenschachtes Undichtheiten auf, sodass Schmutzwasser austreten und Grundwasser eindringen kann. Weiterhin entspricht die Nennweite des vorhandenen Pumpenschachtes nicht den geltenden Unfallverhütungsvor­schriften. Um auch künftig die Entsorgungssicherheit in diesem Entsorgungsgebiet zu gewährleisten, den geltenden Umweltschutzbelangen Rechnung zu tragen und die gesetz­lichen Anforderungen an den Arbeitsschutz einzuhalten, muss das Pumpwerk erneuert werden.

 

Durch das Ingenieurbüro IBOS wurden daher der Ersatzneubau für 3 Varianten in offener Bauweise und die Sanierung des Pumpwerkes hinsichtlich der technischen Durchführbar­keit und der Wirtschaftlichkeit untersucht. Da die Nennweite des vorhandenen Pumpwerk­schachtes mit 1,00 m für eine Innenbeschichtung und den Einbau neuer Pumpentechnik nicht ausreichend ist, ist eine Sanierung des Pumpwerkes nicht möglich, sodass nur ein Neubau in Frage kommt.

 

Aufgrund des hohen Grundwasserstandes, des hohen Wasserdurchlässigkeitswertes (kf-Wert) des anstehenden Bodens und des vorhandenen gespannten Grundwassers birgt die erforderliche Grundwasserabsenkung bei der offenen Bauweise bei allen untersuchten Varianten mit Spundwandverbau erhebliche technische und wirtschaftliche Risiken. Wegen der nahen örtlichen Bebauung sind u. a. durch den sich im Rahmen der Grundwasserab­senkung einstellenden Grundwasserabsenktrichters Setzungserscheinungen und somit Schäden an der örtlichen Bebauung nicht auszuschließen. Bedingt durch die beim Einbringen des Spundwandverbaus entstehenden Vibrationen können weiterhin Schäden an der örtlichen Bebauung nicht ausgeschlossen werden.

 

Im Ergebnis der Untersuchungen wurde daher als Vorzugsvariante die Errichtung des Schmutzwasserpumpwerkes mittels Absenkschacht DN 1.500 ermittelt.

 

Aufgrund der beengten Verhältnisse im öffentlichen Bereich des Edelweißweges muss der Standort des Neubaus des Pumpwerkes in östliche Richtung um ca. 4,00 m verschoben und die benötigte Fläche durch den Eigenbetrieb erworben werden.

 

Die Baukosten für die Erneuerung der Pumpstation belaufen sich nach der vorliegenden Kostenberechnung auf ca. 113.000,00 EUR.

 

In dem beiliegenden Lageplan Ausführungsplanung ist das geplante Vorhaben dargestellt.


Finanzielle Auswirkungen:

 

 

FINANZIELLE ABSICHERUNG DER AUSGABEN BEI LEISTUNG UND SACHKONTO:

 

Gesamtkosten der Maßnahme (Anschaffungs- und Herstellungskosten einschließlich Umsatzsteuer)

Zur Verfügung stehende Mittel (Haushaltsansatz, Ausgabereste, Sollüber-träge, genehmigte über-/außerplanmäßige Ausgaben, Verpflichtungsermächtigungen)

davon bisher angeordnet oder verfügt (einschließlich Bestellungen)

128.000,00

EUR

Pos. 28   100.000,00

Pos. 4    164.000,00

EUR

14.776,53

EUR

hrliche zusätzliche Folgekosten:

 

EUR

Stellungnahme Kämmerei
überprüft und richtig:

Stellungnahme des Rechnungsprüfungsamtes
Gegen den Vergabevorschlag bestehen - keine - Bedenken.

 

 

 

 

 

 

 

Datum, Unterschrift

 

 

Datum, Unterschrift

 

 


Anlagen:

 

Lageplan Ausführungsplanung

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 PW Edelweißweg Lageplan AP neu_2 (417 KB)    
 
 


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home