Aktuelles Bürgerforum Stadtinformationen Wirtschaftsinformationen Tourismusinformationen
kontakt home newsletter stadtplan sitemap impressum
 
Rathaus  
Bürgermeister  
Stadtverordneten-
versammlung
 
 
Kalender SVV  
Kalender aller
Ausschüsse
 
Video der SVV  
Bekannt-
machungen
 
Recherche  
Stadtverordnete  
Ausschüsse  
Fraktionen  
Ortsrecht  
Mitteilungen  
Finanzen  
   


 
Vorlage - SVV/0331/2016
 
 
 
Betreff: Anhörung zum Antrag auf Feststellung der Zugehörigkeit zum angestammten Gebiet der Sorben/Wenden durch den Rat für Angelegenheit der Sorben/Wenden
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsvorlage
Verfasser:Dr. Klußmann / Frau Steiniger
Federführend:Bürgermeister Bearbeiter/-in: Rattey, Karin
Beratungsfolge:
Ausschuss für Kultur, Bildung und Soziales Vorberatung
05.09.2016 
14. Sitzung des Ausschusses für Kultur, Bildung und Soziales    
Haupt- und Wirtschaftsausschuss Vorberatung
14.09.2016 
13. Sitzung des Haupt- und Wirtschaftsausschusses zur Kenntnis genommen   
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
30.09.2016 
13. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung zur Kenntnis genommen   
Anlagen:
svv_0331_2016_anl.1
Anhang Nr. 1_Gemeindegrenzen der Stadt Forst (Lausitz), 2016_col-A4
Anhang Nr. 4 Sprachkarte von J.A. Smoler: Verbreitungsgebiet der sorbischen Sprache, 1843
Anhang Nr. 6 Bevölkerungsanteil der Sorben in den Gemeinden des heutigen Forst Stadtgebietes
Anhang Nr. 7 Sprachkarte von Muka 1886
Anhang Nr. 10a bis 10d Siegel und Briefköpfe der Stadt Forst (Lausitz)
AnhangNr. 11a bis 11d Öffentliche Beschilderung in Forst (Lausitz)
svv_0331_2016_anl.2

Information:

 

Die Stadtverordnetenversammlung nimmt nachstehende Information zur Kenntnis: Die beigefügte Stellungnahme der Stadt Forst (Lausitz) im Rahmen der Anhörung der Stadt Forst (Lausitz) zum Antrag auf Feststellung der Zugehörigkeit zum angestammten Gebiet der Sorben/Wenden durch den Rat für Angelegenheiten der Sorben/Wenden wird vollinhaltlicher Bestandteil des Antwortschreibens an das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

 


Erläuterungen:

 

Der Rat für Angelegenheiten der Sorben/Wenden beim Landtag Brandenburg stellte mit Schreiben vom 24.05.2016 beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur den Antrag auf Feststellung der Zugehörigkeit der Stadt Forst (Lausitz) zum angestammten Siedlungsgebiet der Sorben / Wenden. 

Das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Kultur forderte mit Schreiben vom 01.06.2016 die Stadt Forst (Lausitz) auf, im Rahmen der Anhörung ihre Stellungnahme zum Antrag bis zum 04.10.2016 an das Ministerium zu übermitteln.

In Diskussionen und einer Recherche durch das Stadtarchiv wurden der Umgang mit dem sorbischen Brauchtum und die Pflege der sorbischen Sprache und Kultur innerhalb der Stadt Forst (Lausitz) beraten und untersucht. Daran beteiligt waren der Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung, die Ortsbeiräte sowie die Stadtverwaltung, insbesondere das Stadtarchiv.

In der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Forst (Lausitz) wurde  durch die CDU-Fraktion am 13.05.2016 der Antrag gestellt, sich gegen die Aufnahme der Stadt Forst (Lausitz) als angestammtes Gebiet der Sorben/Wenden  auszusprechen.

Zitat aus dem Protokoll vom 13.05.2016:

„Beschlussvorschlag:

Die Stadt Forst (Lausitz) erklärt, dass sie nicht zum angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden im Sinne des „Gesetz über die Ausgestaltung der Rechte der Sorben/Wenden im Land Brandenburg (Sorben/Wenden-Gesetz- SWG)“ gehört.

Der bisherige Status des Ortsteiles Horno als Gemeindeteil im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden im Sinne des „Gesetz über die Ausgestaltung der Rechte der Sorben/Wenden im Land Brandenburg (Sorben/Wenden-Gesetz – SWG)“ bleibt davon unberührt.

Abstimmungsergebnis: 16/12/0, mit Mehrheit, lt. Beschlussvorlage angenommen“

 

Historische Betrachtungen und Untersuchungen zur Geschichte der Sorben und Wenden in der Stadt Forst (Lausitz) wurden durch das Stadtarchiv vorgenommen  und als Stellungnahme (Anlage 1) der Stadt Forst (Lausitz) beigefügt.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass sich in der Stadt Forst (Lausitz) keine kontinuierliche kulturelle oder sprachliche sorbisch/wendische Tradition bis in die Gegenwart erhalten hat.

Die vorliegenden Stellungnahmen und Rückmeldungen aus den Ortsteilen sind als Anlage 2 beigefügt. Der überwiegende Teil der Ortsbeiräte widerspricht der Auffassung, dass die Stadt Forst (Lausitz) zum sorbisch/wendischen Siedlungsgebiet gehört und lehnt eine Aufnahme ab. Eine Ausnahme bilden der Ortsteil Naundorf und der Ortsteil Horno, welche eine Zugehörigkeit zum angestammten Gebiet der Sorben/Wenden unterstützen (der Ortsvorsteher des Ortsteils Horno äußerte sich dazu mündlich in der Stadtverordnetenversammlung am 13.05.2016) bzw. bereits zum angestammten Siedlungsgebiet gehören. Nicht geäußert haben sich die Ortsteile Klein Jamno, Klein Bademeusel und Sacro.

 

 

 


Anlagen:

 

Anlage 1: Stellungnahme der Stadt Forst (Lausitz) im Rahmen der Anhörung der Stadt Forst (Lausitz) zum Antrag auf Feststellung der Zugehörigkeit zum angestammten Gebiet der Sorben/Wenden durch den Rat für Angelegenheit der Sorben/Wenden

Anhang, Verzeichnis:

© = Urheberrechtlich oder aus anderen rechtlichen Gründen geschützt

Anhang 01: Gemeindegrenzen der Stadt Forst (Lausitz), 2016 <maps google>

Anhang 02: Gemeindegrenzen ca. 1939, aus: Lehmann 1979, Kartenbeilage. ©

Anhang 03: Stadtplan Forst 1756, Vorlage: Sächsisches Staatsarchiv Hauptstaatsarchiv       

            Dresden. ©

Anhang 04: Sprachkarte von Smoler 1843, Vorlage: Wikipedia

Anhang 05: Sprachkarte 1846, aus: Lehmann, Verbreitungsgebiet 1963. ©

Anhang 06: Bevölkerungsanteil Sorben in den Gemeinden des heutigen Forster    

            Stadtgebiets, 1850-1856. Zusammengestellt durch Stadtarchiv Forst (Lausitz)

Anhang 07: Sprachkarte von Muka 1886. Vorlage: British Museum, Online-Digitalisat.

Anhang 08a und 08b: Zweisprachige Gemeinden in der Lausitz, ca. 1977. Vorlage:   

             Schiller/Thiemann 1979. ©

Anhang 09: Lausitzer Rundschau, Lokalteil Forst, Bericht über Neugründung der Forster   

            Ortsgruppe der DOMOWINA, 15.06.1995. ©

Anhang 10a-10d: Siegel und Briefköpfe des Rates der Stadt Forst (Lausitz) und der Stadt   

            Forst (Lausitz), ca. 1950-2016. Vorlage: Stadtarchiv/Stadt Forst (Lausitz)

Anhang 11a-11d: Fotos von öffentlicher Beschilderung in Forst (Lausitz), ca. 1946-2016

 

Anlage 2: Stellungnahmen / Rückmeldungen aus den Ortsteilen

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 svv_0331_2016_anl.1 (455 KB)    
Anlage 2 2 Anhang Nr. 1_Gemeindegrenzen der Stadt Forst (Lausitz), 2016_col-A4 (146 KB)    
Anlage 5 5 Anhang Nr. 4 Sprachkarte von J.A. Smoler: Verbreitungsgebiet der sorbischen Sprache, 1843 (1993 KB)    
Anlage 7 7 Anhang Nr. 6 Bevölkerungsanteil der Sorben in den Gemeinden des heutigen Forst Stadtgebietes (276 KB)    
Anlage 8 8 Anhang Nr. 7 Sprachkarte von Muka 1886 (3370 KB)    
Anlage 11 11 Anhang Nr. 10a bis 10d Siegel und Briefköpfe der Stadt Forst (Lausitz) (406 KB)    
Anlage 12 12 AnhangNr. 11a bis 11d Öffentliche Beschilderung in Forst (Lausitz) (512 KB)    
Anlage 13 13 svv_0331_2016_anl.2 (158 KB)    
 
 


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home