Aktuelles Bürgerforum Stadtinformationen Wirtschaftsinformationen Tourismusinformationen
kontakt home newsletter stadtplan sitemap impressum
 
Rathaus  
Bürgermeister  
Stadtverordneten-
versammlung
 
 
Kalender SVV  
Kalender aller
Ausschüsse
 
Video der SVV  
Bekannt-
machungen
 
Recherche  
Stadtverordnete  
Ausschüsse  
Fraktionen  
Ortsrecht  
Mitteilungen  
Finanzen  
   


 
Vorlage - SVV/0345/2016
 
 
 
Betreff: Aufwertung des Dorfangers in Klein Jamno
Neubau eines Dorfgemeinschaftshauses und Sanierung ehemalige Feuerwehr
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Krahl
Federführend:Fachbereich Zentrales Gebäudemanagement Bearbeiter/-in: Handreck, Petra
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bau und Planung Vorberatung
08.09.2016 
16. Sitzung des Ausschusses für Bau und Planung ungeändert beschlossen   
Haupt- und Wirtschaftsausschuss Vorberatung
14.09.2016 
13. Sitzung des Haupt- und Wirtschaftsausschusses ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag:

 

Der Haupt- und Wirtschaftsausschuss beschließt, die Aufwertung des Dorfangers in Klein Jamno und den Neubau eines Dorfgemeinschaftshauses sowie die Sanierung der ehemaligen Feuerwehr über das Förderprogramm der EU-Gemeinschaftsinitiative LEADER innerhalb der Regionalen Entwicklungsstrategie der LEADER-Region Spree-Neiße-Land (2014 2020) zu beantragen.


Erläuterungen:

 

Der Abwanderung der Bevölkerung in städtische Ballungsgebiete soll mit der Erhöhung der Attraktivität des Lebens auf dem Lande Einhalt geboten werden. Dazu sollen ein attraktives Freizeitangebot und die Pflege des sorbisch-wendischen Brauchtums ebenso beitragen. Klein Jamno wird von den viel befahrenen Radwegen Fürst-Pückler-Radweg und Niederlausitzer Bergbautour durchquert. Die Lage des Radweges in unmittelbarer Nähe zum Dorfanger gibt dem Radler die Möglichkeit einer Rast am zukünftigen Dorfgemeinschaftshaus und der Erkundung des in dem Bereich befindlichen Heidegartens.

 

In der Sitzung des Ortsbeirates Klein Jamno am 12.02.2015 wurde auf die unbefriedigende Situation im Gemeindeleben hingewiesen. Es fehlt an einem zentralen Treffpunkt für die Durchführung der Aktivitäten der Dorfgemeinschaft.

 

Die Stadt Forst (Lausitz) möchte sich im Rahmen des Förderprogramms mit dem Projekt Aufwertung des Dorfangers in Klein Jamno, Neubau eines Dorfgemeinschaftshauses und Sanierung ehemalige Feuerwehr beteiligen. Die Anträge sind bis zum 30.08.2016 beim Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) einzureichen.

 

r die Förderfähigkeit sind unter anderem folgende Kriterien ausschlaggebend, die die Beantragung des Projektes unterstützen:

 

      Stärkung der regionalen Wirtschaft,

      Sicherung der öffentlichen Einrichtungen der Grundversorgung,

      Erhaltung und Verbesserung der ländlichen Infrastruktur zur Erschließung der landwirtschaftlichen und touristischen Entwicklungspotenziale,

      Steigerung der Lebensqualität durch Erhalt und Entwicklung der Dörfer und Landstädte und zum Erhalt des Kulturerbes,

      Umsetzung der Energiewende durch Einsparung/Versorgung von/mit Wärmeenergie und zum Ressourcenschutz,

      stärkere Integration der Entwicklung von städtischen und ländlichen Räumen,

      Unterstützung des Engagements lokaler Akteure und kleiner Vorhaben in kleinteiligen, lokalen Initiativen mit dem Ziel, einen Beitrag zur sozialen Entwicklung auf dem Landes zu leisten.

 

In einem vorgelagerten Projektauswahlverfahren durch die lokale Arbeitsgruppe Spree-Neiße-Land e.V. wurde diese Maßnahme bereits als förderwürdig eingeschätzt.

 

Wirkung der Maßnahme / Ziel

 

Wir möchten die Dorfgemeinschaft, das Vereinsleben und die sich nach unterschiedlichen Bedürfnissen gebildeten Interessengemeinschaften und Kreise in ihrer Arbeit unterstützen. Speziell betrifft das den Heimatverein Klein Jamno, den Rentner- und Seniorenkreis, die Jagdgenossenschaft sowie die Pächtergemeinschaft/Jägerschaft und die Jugendgruppe. Die Schaffung von Räumlichkeiten würde die Arbeit wie folgt unterstützen und bereichern:

 

Heimatverein:

Zentraler Anlaufpunkt für den Heimatverein Klein Jamno zur Organisation und Durchführung der traditionellen Feste nach sorbisch-wendischer Tradition, wie Fastnacht, Osterfeuer, Maibaumfest, Schützenfest u. ä.

 

Jugendgruppe:

Nutzung, z. B. für Spieleabende, Schachturnier, Treffpunkt, Erfahrungsaustausch, Renter- und Seniorenkreis, eine Zusammenarbeit mit dem DRK/Volkssolidarität kann angeboten werden.

 

Jagdgenossenschaft:

Durchführung der Genossenschaftsversammlungen und der Vorstandssitzungen und Beratungen

 

Es ist angedacht, ein Gemeindehaus mit einem Versammlungsraum für 40 Personen zu errichten. In diesem Gebäude wird eine WC-Anlage mit einer behindertengerechten Toilette und eine Teeküche eingeordnet. Die Ausführung unterliegt der Ortsgestaltungssatzung. Im Weiteren soll das regionaltypische Ortsbild mit der ehemaligen Feuerwehr und dem zugehörigen Schlauchturm  erhalten werden. Der Schlauchturm und das ehemalige Feuerwehrgebäude prägen als Ensemble das Dorfbild auf dem Anger und sind dringend sanierungsbedürftig. Die Gebäudehülle ist zu sanieren und im Innenbereich der Putz zu erneuern.

 

Die Baukosten für die Errichtung des Dorfgemeinschaftshauses, die Sanierung der Gebäude der ehemaligen Feuerwehr sowie die Wegeanbindungen wurden mit 273.535,80 EUR geschätzt.

 

Vorgesehener Realisierungszeitraum:2017 2018

 

Mit dem Projekt wurde noch nicht begonnen und es besteht keine weitere öffentliche Förderung für dieses Vorhaben. Der Fördersatz beträgt 75 %. Im Finanzplan des Haushaltes der Stadt Forst (Lausitz) sind die Eigenanteile eingestellt.


Finanzielle Auswirkungen:

 

 

FINANZIELLE ABSICHERUNG DER AUSGABEN BEI LEISTUNG UND SACHKONTO:

57.3.03.100 / 09611145

Gesamtkosten der Maßnahme (Anschaffungs- und Herstellungskosten einschließlich Umsatzsteuer)

Zur Verfügung stehende Mittel (Haushaltsansatz, Ausgabereste, Sollüber-träge, genehmigte über-/außerplanmäßige Ausgaben, Verpflichtungsermächtigungen)

davon bisher angeordnet oder verfügt (einschließlich Bestellungen)

 

EUR

10.000,00

EUR

9.791,75

EUR

hrliche zusätzliche Folgekosten:

 

EUR

Stellungnahme Kämmerei
überprüft und richtig:

Stellungnahme des Rechnungsprüfungsamtes
Gegen den Vergabevorschlag bestehen - keine - Bedenken.

 

 

 

 

 

 

 

Datum, Unterschrift

 

 

Datum, Unterschrift

 

 


Anlagen:

 

 

 
 


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home