Aktuelles Bürgerforum Stadtinformationen Wirtschaftsinformationen Tourismusinformationen
kontakt home newsletter stadtplan sitemap impressum
 
Rathaus  
Bürgermeister  
Stadtverordneten-
versammlung
 
 
Kalender SVV  
Kalender aller
Ausschüsse
 
Video der SVV  
Bekannt-
machungen
 
Recherche  
Stadtverordnete  
Ausschüsse  
Fraktionen  
Ortsrecht  
Mitteilungen  
Finanzen  
   


 
Vorlage - SVV/0416/2017
 
 
 
Betreff: Standortentscheidung und Ausschreibung der Leistungsphasen 1 und 2 für das Stadtarchiv Forst (Lausitz)
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Herr Hampe
Federführend:Fachbereich Zentrales Gebäudemanagement Bearbeiter/-in: Handreck, Petra
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bau und Planung Vorberatung
30.03.2017 
21. Sitzung des Ausschusses für Bau und Planung ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Kultur, Bildung und Soziales Vorberatung
03.04.2017 
16. Sitzung des Ausschusses für Kultur, Bildung und Soziales    
Haupt- und Wirtschaftsausschuss Vorberatung
26.04.2017 
16. Sitzung des Haupt- und Wirtschaftsausschusses abgelehnt   
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
12.05.2017 
17. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung an Verwaltung zurück verwiesen   
Anlagen:
2017-02-06 Gesamtauswertung

Beschlussvorschlag:

 

  1. Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Forst (Lausitz) beschließt, das Stadtarchiv Forst (Lausitz) am Standort Promenade 9, Altes Rathaus, zu entwickeln.

 

  1. Der Bürgermeister wird beauftragt, die Leistungsphasen 1 und 2 der HOAI für das Stadtarchiv Forst (Lausitz) auszuschreiben.

Erläuterungen:

 

Das Archiv der Stadt Forst (Lausitz) hat seit Jahren die Kapazitätsgrenze erreicht. Eine Neubetrachtung des Standortes im Vergleich zu anderen Standortvarianten war unabdingbar. Folgende Objekte, die als Standort für das Archiv in Frage kommen, wurden dabei untersucht:

 

  1. Turnhalle Max-Fritz-Hammer-Straße 3
  2. Ehemaliges Kreisarchiv Promenade 26
  3. Altes Rathaus Promenade 9, Variante 1
    Erschließung des Gebäudes (Treppe und Fahrstuhl) innerhalb des Gebäudes, Anordnung des Archives über mehrere Etagen, eventuell inkl. Kellernutzung
  4. Altes Rathaus Promenade 9, Variante 2
    Erschließung des Gebäudes )Treppe und Fahrstuhl) in einem neu zu errichtenden Anbau, Anordnung des Archives ebenfalls im neuen Anbau, keine Kellernutzung
  5. Altes Rathaus Promenade 9, Variante 3
    Erschließung des Gebäudes (Treppe und Fahrstuhl) in einem neu zu errichtenden Anbau, Anordnung des Archives über mehrere Etagen, eventuell inkl. Kellernutzung
  6. Mietobjekt Elsässer Straße (jetziger Standort Kreisarchiv)
  7. Kaufobjekt Leipziger Straße (ehemaliges Heizhaus)
  8. Neubau an einem noch zu bestimmenden Standort

 

Bei allen Standorten wurde davon ausgegangen, dass

 

      grundsätzlich eine Nutzung als Archiv in Frage kommt,

      eine langjährige Nutzung auf zunächst 20 Jahre bei Vorhaltung künftiger Reserveflächen gewährleistet ist,

      die Archivausstattung mit Rollregalen enthalten ist,

      die archivfachlichen Kriterien erfüllt werden,

      der städtebauliche Zusammenhang gegeben ist,

      die Kosten für die Objekt- und Fachplanung vorliegen und

      der Kostenvergleich über 20 Jahre erfolgt.

 

Die Auswertung erfolgte nach folgenden Aspekten und Wichtungen:

 

Aspekte

Wichtung

 

Investitionshöhe

40 %

Fachliche Einschätzung und Nutzersicht

35 %

Städtebaulicher Bezug

10 %

Bauspezifische Aspekte

15 %

 

 

Ergebnis:

 

Die Untersuchung ergab einen hohen Erfüllungsgrad für den Standort in der Promenade 9. Dabei hat die Variante 1 Erschließung des Gebäudes (Treppe und Fahrstuhl) innerhalb des Gebäudes, Anordnung des Archives über mehrere Etagen inkl. Kellernutzung die meisten Punkte erhalten. Vorgespräche mit der Denkmalbehörde ergaben eine positive Bereitschaft für die bauliche Ertüchtigung und Veränderung innerhalb des Gebäudes.

 

Ausschreibung:

 

Die Stadtverwaltung wird die Planungsleistungen LPH 1 und 2 (Grundlagenermittlung und Vorplanung) in 2017 ausschreiben. Zunächst ist die Aufgabenstellung zu erarbeiten und die Veröffentlichung vorzubereiten. Von den Bewerbern sollen 3 5 Büros zum Angebot aufgefordert werden. Die Vergabe der Planungsleistungen erfolgt dann durch den Haupt- und Wirtschaftsausschuss. Die Fachausschüsse werden über den Stand des Verfahrens in ihren Sitzungen informiert.

 

 


Finanzielle Auswirkungen:

 

 

FINANZIELLE ABSICHERUNG DER AUSGABEN BEI LEISTUNG UND SACHKONTO:

11.1.07.100 / 09611001

Gesamtkosten der Maßnahme (Anschaffungs- und Herstellungskosten einschließlich Umsatzsteuer)

Zur Verfügung stehende Mittel (Haushaltsansatz, Ausgabereste, Sollüber-träge, genehmigte über-/außerplanmäßige Ausgaben, Verpflichtungsermächtigungen)

davon bisher angeordnet oder vergt (einschließlich Bestellungen)

15.000,00

EUR

15.000,00

EUR

 

EUR

hrliche zusätzliche Folgekosten:

 

EUR

Stellungnahme Kämmerei
überprüft und richtig:

Stellungnahme des Rechnungsprüfungsamtes
Gegen den Vergabevorschlag bestehen - keine - Bedenken.

 

 

 

 

 

 

 

Datum, Unterschrift

 

 

Datum, Unterschrift

 

 


Anlagen:

 

Anlage 1Tabelle Gesamtauswertung

Anlage 2Tabelle Investitionshöhe

Anlage 3 Tabelle Fachliche Einschätzung aus Nutzersicht

Anlage 4Tabelle Städtebaulicher Bezug

Anlage 5Tabelle bauspezifische Aspekte

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 2017-02-06 Gesamtauswertung (46 KB)    
 
 


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home