Aktuelles Bürgerforum Stadtinformationen Wirtschaftsinformationen Tourismusinformationen
kontakt home newsletter stadtplan sitemap impressum
 
Rathaus  
Bürgermeister  
Stadtverordneten-
versammlung
 
 
Kalender SVV  
Kalender aller
Ausschüsse
 
Video der SVV  
Bekannt-
machungen
 
Recherche  
Stadtverordnete  
Ausschüsse  
Fraktionen  
Ortsrecht  
Mitteilungen  
Finanzen  
   


 
Vorlage - SVV/0454/2017
 
 
 
Betreff: Bestätigung der Ausführungsplanung für die Schmutz- und Niederschlagswasserableitung in der Gubener Straße zwischen Inselstraße und Pestalozziplatz, Pestalozziplatz und Hochstraße
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Przychodzki, Frank
Federführend:Eigenbetrieb Städtische Abwasserbeseitigung Forst (Lausitz) Bearbeiter/-in: Porczio, Simone
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bau und Planung Vorberatung
20.06.2017 
23. Sitzung des Ausschusses für Bau und Planung ungeändert beschlossen   
Haupt- und Wirtschaftsausschuss Entscheidung
28.06.2017 
17. Sitzung des Haupt- und Wirtschaftsausschusses ungeändert beschlossen   
Anlagen:
svv_0454_2017_anl.1
svv_0454_2017_anl.2

Beschlussvorschlag:

 

Der Haupt- und Wirtschaftsausschuss bestätigt die Ausführungsplanung für die Schmutz- und Niederschlagswasserableitung in der Gubener Straße zwischen Inselstraße und Pestalozziplatz, Pestalozziplatz und Hochstraße.

 

 


Erläuterungen:

 

Die Stadt Forst (Lausitz) beabsichtigt die Gubener Straße zwischen Inselstraße und Pestalozziplatz, die Straße Pestalozziplatz und Hochstraße grundhaft auszubauen.

 

Schmutzwasserableitung

Im Bereich der Gubener Straße und des Pestalozziplatzes fungiert der Schmutzwasserkanal als Hauptsammler und wurde als Maulprofil aus gemauerten Kanalklinkern in der Dimension von 1.600/880 mm hergestellt. Im Bereich des Pestalozziplatzes verläuft der Kanal als Eiprofil mit der Dimension ca. 500/700 mm. Die Kanäle sind über 100 Jahre in Betrieb und die Dimensionen sind für die heutigen und perspektivischen Schmutzwassermengen weit überdimensioniert. Von daher ist vorgesehen im Bereich der Gubener Straße in das vorhandene Maulprofil ein GFK-Rohr mit der Nennweite DN 500 als Rohrrelining einzuziehen und den verbleibenden Ringraum mit Ringraumllstoff zu verfüllen und im Bereich des Pestalozziplatzes einen neuen Kanal DN 250 auf der Trasse des Eiprofiles zu verlegen. Durch die vorgegebene Rohrsohle des Maulprofiles und die Zwangspunkte am Bauende und an den Anbindepunkten der Zuläufe aus den Seitenstraßen entsprechen Tiefenlage und Gefälle der geplanten Schmutzwasserkanäle den vorhandenen. Eine Verbesserung der Gefällesituation wird somit nicht erreicht. Durch die deutliche Reduzierung der Querschnitte wird jedoch ein besserer Abfluss des Schmutzwassers ermöglicht.

Die gesamte Maßnahme befindet sich im Bereich der LCKW-Grundwasserschadstofffahne ausgehend von der ehemaligen Textilreinigung in der Blumenstraße 2. Durch das Rohrrelining wird ein Eingriff in das Grundwasser vermieden. Im Bereich des Pestalozziplatzes kann je nach Höhe des angeschnittenen Grundwassers unmittelbar vor Bauausführung entschieden werden, ob der neue Kanal auf der bestehenden Sohle des Eiprofiles verlegt oder neugegründet wird.

Im Bereich der Hochstraße wird der Kanal auf einer Länge von ca. 68 m in DN 200 Steinzeug vollständig erneuert. Die Rohrverbindungen der alten Steinzeugrohre wurden zum Zeitpunkt der Verlegung aus einem Teerstrick mit Ton- bzw. Zementwulstdichtung hergestellt. Gemäß den heutigen Maßstäben der Technischen Regelwerke müssen diese Verbindungen als undicht eingestuft werden.

Die erforderlichen Grundstücksanschlussleitungen werden in allen Bereichen in offener Bauweise erneuert.

 

Niederschlagswasserableitung

Im Bereich der Gubener Straße wird der Niederschlagswasserkanal entsprechend der hydraulischen Bemessung in der Nennweite DN 250 bis DN 500 neu verlegt. Der als Hauptsammler fungierende Kanal im Bereich Pestalozziplatz bis Parkstraße wird im Bereich des Straßenbaus ebenfalls in der Nennweite DN 800 erneuert. Der Kanalabschnitt unterhalb der Grünanlage des Pestalozziplatzes wird mit einem Schlauchliner saniert damit die Grünanlage weitestgehend nicht durch Tiefbauarbeiten in Anspruch genommen werden muss.

Im Bereich der Hochstraße und unter dem befestigten Teil des Pestalozziplatzes erfolgt  die Erneuerung wieder in offener Bauweise. Darüber hinaus werden die Kanaltrassen so angepasst bzw. ergänzt, dass die erforderliche Ableitung des Niederschlagswassers der öffentlichen Bereiche gewährleistet ist.

Die erforderlichen Grundstücksanschlussleitungen werden in allen Bereichen in offener Bauweise erneuert.

 

In den beiliegenden Lageplänen Ausführungsplanung - sind die Leitungstrassen dargestellt.

 

Die Baukosten belaufen sich nach der Kostenberechnung r die Schmutzwasserableitung auf ca. 559.200,00 EUR brutto und für die Niederschlagswasserableitung einschließlich Straßenentwässerung auf ca. 508.900,00 EUR brutto.

 


Finanzielle Auswirkungen:

 

 

FINANZIELLE ABSICHERUNG DER AUSGABEN BEI LEISTUNG UND SACHKONTO:

 

Gesamtkosten der Maßnahme (Anschaffungs- und Herstellungskosten einschließlich Umsatzsteuer)

Zur Verfügung stehende Mittel (Haushaltsansatz, Ausgabereste, Sollüber-träge, genehmigte über-/außerplanmäßige Ausgaben, Verpflichtungsermächtigungen)

davon bisher angeordnet oder verfügt (einschließlich Bestellungen)

1.067.950,00

EUR

Pos. 27, 28, 36, 37, 39, 40  2017      418.000,00

2018    919.000,00 

EUR

143.709,56

EUR

hrliche zusätzliche Folgekosten:

 

EUR

Stellungnahme Kämmerei
überprüft und richtig:

Stellungnahme des Rechnungsprüfungsamtes
Gegen den Vergabevorschlag bestehen - keine - Bedenken.

 

 

 

 

 

 

 

Datum, Unterschrift

 

 

Datum, Unterschrift

 

 


Anlagen:

Lageplan Ausführungsplanung Blatt 1 und 2

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 svv_0454_2017_anl.1 (1031 KB)    
Anlage 2 2 svv_0454_2017_anl.2 (991 KB)    
 
 


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home