Bürgerinfo - Stadt Forst (Lausitz)

Auszug - Bericht/Bilanz zur Umsiedlungsmaßnahme Horno  

 
 
4. Sitzung des Planungsausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Planungsausschuss
Datum: Do, 19.08.2004 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 21:45
Raum: Rathaus Promenade 9, 03149 Forst (Lausitz)
Ort: Sitzungsraum 211

Frau Baerwald informierte die Ausschussmitglieder sehr ausführlich anhand einer Präsentation über den Stand der Umsiedlung Horno

Frau Baerwald informierte die Ausschussmitglieder sehr ausführlich anhand einer Präsentation über den Stand der Umsiedlung Horno. Die Einwohnerzahl am jetzigen Standort beträgt 228 Personen; damit sind ca. 2/3 der Hornoer an den gemeinsamen Neuansiedlungsstandort in Forst (Lausitz) umgezogen.

 

Herr Beier kommt zur Ausschusssitzung.

 

Im Rahmen der Umsiedlung wurde das Gebiet des neuen Ortsteiles Horno als Siedlungsgebiet der Sorben (Wenden) deklariert. Am neuen Standort sind vorwiegend Einfamilienhäuser mit Nebengebäuden, Doppelhäuser mit Nebengebäuden, Zweifamilien- und Mehrfamilienhäuser mit Nebengebäuden entstanden. Bei einem Grundstück befindet sich ein Wohnhaus in zweiter Reihe. Weiterhin wurden 8 Mietwohnungen errichtet.

 

Zur Infrastruktur des Ortsteiles Horno gehören u.a. das Gemeindezentrum, das Feuerwehrge­rätehaus, das Kriegerdenkmal, ein Spielplatz sowie die Museumsscheune. Für den Bau des Gemeindezentrums wurden Fördermittel des MLUR in Höhe von ca. 1,7 Mio EUR gewährt.

 

Weiterhin wurden von Frau Baerwald die Zuständigkeiten im Rahmen der Stiftung Horno sowie für die Stadt Forst (Lausitz) erläutert. Demnach sind der Stiftung das Gemeindezentrum mit Stell­platzanlage, das Gemeindehaus/Mietwohnungsbau, die Museumsscheune sowie die Dorf­angerbereiche und das Bauerwartungsland zugeordnet. In Zuständigkeit der Stadt Forst (Lausitz) befindet sich das Feuerwehrgerätehaus sowie die öffentlichen Verkehrsflächen und naturschutzrechtlichen Ausgleichsflächen.

 

Frau Baerwald informierte weiterhin über Maßnahmen im Umfeld des Neuansiedlungsstand­ortes im Zusammenhang mit der Umsiedlung Horno, so u. a. über den Umbau und die Gestaltung des Sportplatzes SV Rot-Weiß 90 Forst e.V., Gestaltung und Ausbau des Friedhofes Eulo mit dem Neubau der Trauerhalle, verschiedene Straßenbaumaßnahmen im Bereich Eulo sowie Infra­struktur- und Wirtschaftsförderungsleistungen in der Stadt. Diese Maßnahmen wurden aus­schließlich von Vattenfall finanziert.

 

Herr Lindner dankte für die Ausführungen und bat um Meinungsäußerung.

 

Frau Baerwald und Frau Rennhak beantworteten die Anfragen der Ausschussmitglieder, die teil­weise schon während des Vortrages gestellt wurden. Die Verwaltung bot an, jeder Fraktion die Präsentationsunterlagen in einfacher Ausfertigung zur Verfügung zu stellen.