Bürgerinfo - Stadt Forst (Lausitz)

Auszug - Informationen, Anfragen, Sonstiges  

 
 
25. Sitzung des Ausschusses für Kultur und Soziales
TOP: Ö 6
Gremium: Ausschuss für Kultur und Soziales
Datum: Mo, 01.10.2007 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:30 - 21:00
Raum: Rathaus Promenade 9, 03149 Forst (Lausitz)
Ort: Sitzungsraum 211

Frau Dreßler hat die Grundschule Nordstadt am Tag der offenen Tür besucht und bei dieser Gelegenheit festgestellt, dass die Keller von Hort- und Schulgebäude von Schimmel und Salpeter befallen sind und der Werkenraum nicht nutzbar ist

Frau Dreßler hat die Grundschule Nordstadt am Tag der offenen Tür besucht  und bei dieser Gelegenheit festgestellt, dass die Keller von Hort- und Schulgebäude von Schimmel und Salpeter befallen sind und der Werkenraum nicht nutzbar ist.

Was wurde in dieser Angelegenheit bisher getan? Dieser Sache sollte unbedingt nachgegangen und im nächsten Fachausschuss dazu berichtet werden.

 

Herr Dr. Kaiser kennt dieses Problem, weil es seit der Neueröffnung der Schule besteht. Zwecks Abhilfe wurden bereits die verschiedensten Verfahren angewendet, aber keines hat bisher zu einem durchschlagendem Erfolg geführt.

 

Herr Zuber bekräftigt, dass dieses Thema auf die Tagesordnung der nächsten Beratung des Ausschusses für Kultur und Soziales gesetzt wird und der Bearbeitungsstand dargelegt wird.

 

Frau Schwarzenberg möchte wissen, wann die Ist-Analyse entsprechend der Beschlussvorlage SVV/0779/2006 (neu) überarbeitet wird und wo sich Probleme abzeichnen.

 

Herr Dr. Kaiser antwortet, dass er noch keinen Termin nennen kann. Es fehlen noch wichtige Zuarbeiten und durch den längeren Ausfall von Herrn Höer sind wir in Verzug geraten. In der nächsten Beratung des AKS wird es dazu eine Aussage geben.

 

Frau Födisch war ebenfalls zum Tag der offenen Tür in der Grundschule Nordstadt und hat dort festgestellt, dass im Biologiekabinett die Verdunklung nicht funktioniert.

 

Herr Zuber kennt die Probleme und erklärt, dass in der nächsten Beratung des AKS ein Vertreter vom zentralen Gebäudemanagement dazu Stellung nehmen wird.