Bürgerinfo - Stadt Forst (Lausitz)

Auszug - Verfahrensweise für die Vergabe von freiberuflichen Leistungen auf der Grundlage des § 25 a Abs. 1 Gemeindehaushaltsverordnung (GemHV)  

 
 
32. Sitzung des Hauptausschusses
TOP: Ö 6
Gremium: Hauptausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 12.03.2008 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:15
Raum: Sitzungsraum P211
Ort: Rathaus Promenade 9, 03149 Forst (Lausitz)
SVV/1052/2008 Verfahrensweise für die Vergabe von freiberuflichen Leistungen auf der Grundlage des § 25 a Abs. 1 Gemeindehaushaltsverordnung (GemHV)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Schmidt
Federführend:Fachbereich Stadtentwicklung Bearbeiter/-in: Handreck, Petra

Herr Buttermann bat um Prüfung, ob er bei dieser Vorlage befangen ist

Herr Buttermann bat um Prüfung, ob er bei dieser Vorlage befangen ist.

Nach kurzer Prüfung durch die Verwaltung wurde festgestellt, dass Herr Buttermann nicht befangen ist.

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Hauptausschuss bestätigt, dass freiberufliche Leistungen unter dem Schwellenwert von 206.000,00 EUR wie folgt vergeben werden:

 

Zur Wahrung der transparenten und diskriminierungsfreien Vergaben nach § 25 a Abs. 1 GemHV werden freiberufliche Leistungen auf der Internetseite der Stadt Forst (Lausitz) veröffentlicht. Mitveröffentlicht werden die für die Bewerbung notwendigen einzureichenden Unterlagen und Referenzen. Die Bewerbungsfrist endet 6 Wochen nach Ver­öffentlichung. Nach Vorauswahl und Bewertung durch den zuständigen Fachbereich werden bei einer Brutto­honorar­summe von

 

         0 –   20.000 EUR              1 Bewerber

20.001 –   50.000 EUR               3 Bewerber

50.001 – 206.000 EUR              3 – 5 Bewerber

 

zur Abgabe eines Honorarangebotes aufgefordert. Freiberufliche Leistungen im Wert bis 50.000 EUR gelten als Geschäft der laufenden Verwaltung.

 

Nach Prüfung der Angebote durch den zuständigen Fachbereich und die Erarbeitung des Vergabe­vorschlages wird dieser durch das Rechnungsprüfungsamt und den Fachbereich Finanzen geprüft. Danach erfolgt der Vertragsabschluss.

 

 

Abstimmungsergebnis: 8/1/0, mehrheitlich, lt

Abstimmungsergebnis: 8/1/0, mehrheitlich, lt. Beschlussvorlage angenommen