Bürgerinfo - Stadt Forst (Lausitz)

Auszug - Sonstiges  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Kultur, Bildung und Soziales
TOP: Ö 11
Gremium: Ausschuss für Kultur, Bildung und Soziales
Datum: Mo, 19.06.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:30 - 20:37
Raum: Sitzungsraum L204
Ort: Rathaus Lindenstraße 10-12, 03149 Forst (Lausitz)

Informationen von Herrn Zuber:

 

Suchtberatung „Tannenhof“ Berlin-Brandenburg

Die Forster Suchtberatungsstelle eröffnet am 07.07.2017, 11 Uhr ihre neuen Räume in der Kleinen Amtstraße 2.

 

Tourismusverbände

Die Verschmelzung der Tourismusverbände Niederlausitz und Lausitzer Seenland zum 01.01.2018 befindet sich in der Beschlussfassung des Kreistages SPN. Die Geschäftsstelle in Forst (Lausitz) wird es nicht mehr geben, nur noch in Senftenberg und Hoyerswerda. Im Haupt- und Wirtschaftsausschuss der Stadt ist die Beschlussvorlage zur Verschmelzung der Tourismusverbände am 28.06.2017 auf der Tagesordnung.

 

Kinder- und Jugendbeirat

Mit den Beteiligten wurde das Gespräch geführt und man hat sich über die Art und Weise der Kommunikation verständigt. Es wird monatlich einen Gesprächstermin mit der Verwaltung und Vertretern des Kinder- und Jugendbeirates zum aktuellen Austausch über Projekte und zur Entwicklung geben. Zu besprechen ist noch, wie sich der Beirat im Rahmen der SVV (welche Besetzung), beim Seniorenbeirat oder auch über kommunalverfassungsrechtliche Möglichkeiten beteiligt. Letzte Woche fand eine Sitzung statt, hier müssen die Ergebnisse noch ausgewertet werden. Ein Modus zur regelmäßigen Kommunikation wurde gefunden.     

 

Herr Zuber lädt die Ausschussmitglieder herzlich zu den Rosengartenfesttagen und zum Stundenschwimmen ein.

 

Frau Zimpel fragt nach dem Stand der Geschäftsordnung des Kinder- und Jugendbeirates und der Bildung des Vorstandes.

 

Herr Zuber: Die Anzahl der Mitglieder hat sich neu formiert. Ein Teil der Mitglieder aus der damaligen Veranstaltung im Forster Hof zog sich wieder zurück. Gefunden wurde ein Modus zur Oberschule. Die Geschäftsordnung ist in Bearbeitung.

 

Frau Zimpel bittet um regelmäßige Informationen im Ausschuss.

 

Frau Dreßler dankt Herrn Ließ und dem gesamten Team für die gute Organisation der Seniorenwoche mit dem Veranstaltungshöhepunkt im Forster Hof. Besteht die Möglichkeit, den Ehrenamtlichen als Anerkennung für die oftmals schwere Arbeit Eintrittskarten für den Rosengarten als persönliches Dankeschön zu überreichen?

 

Herr Zuber: Grundsätzlich besteht die Möglichkeit (entweder die Ehrenamtskarte mit Reduzierungen/Rabatten oder gesonderte Karten als Präsente). Es muss angesprochen werden.