Bürgerinfo - Stadt Forst (Lausitz)

Auszug - Anfragen / Sonstiges  

 
 
8. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Soziales und Sport
TOP: Ö 8
Gremium: Ausschuss für Bildung, Soziales und Sport
Datum: Mo, 22.03.2021 Status: öffentlich
Zeit: 18:30 - 19:50
Raum: Sitzungsraum L203/L204
Ort: Rathaus Lindenstraße 10-12, 03149 Forst (Lausitz)

 

Anfragen

 

Frau Zimpel: Wie ist der aktuelle Stand zum geplanten Spielplatz in der Märkischen Straße in Keune (neben der Kita)? Gibt es eine Richtlinie, die die Anzahl von Spielplätzen im Stadtteil einer Stadt festlegt? Welche Bemessungsgrundlage wird herangezogen (Statistiken oder wie viele Kinder dort wohnen)?

Herr Zuber: Die Beantwortung erfolgt schriftlich.

 

Frau Sonntag: Wird das Konzept der Oberschule als Schule für gemeinsames Lernen weiterverfolgt oder ist es wegen der Pandemie verschoben? Gibt es ein neues Raumkonzept? Werden Kabinette eingerichtet?  

Herr Zuber: In Absprache mit den Schulleitern erfolgt die Gesamtentwicklung der Investitionen in den Schulen im Rahmen eines gemeinsam abzustimmenden Konzeptes. Bei der Oberschule gibt es Vorstellungen zur Erweiterung des Raumplans (auch mit Erweiterungsbauten). Zur Einrichtung von Kabinetten ist der Platz nicht ausreichend.

 

Frau Sonntag: Wurde das Angebot im SFZ zur Unterstützung der Schülerinnen und Schüler bei Hausaufgaben angenommen?

Frau Müller: Bis 10 Kinder sind täglich anwesend. Die Sozialarbeiter unterstützen bei Schulaufgaben und Freizeitgestaltung. Informationen zum Angebot erfolgten über Presse, Flyer und Facebook. Zwei Sozialarbeiter betreuen 5er-Gruppen in Vormittags- und Nachmittagsschicht. Es wird angenommen, ist aber nicht überlaufen.

 

Frau Sonntag: Ihre Fraktion ist nach wie vor interessiert, ein Kinder- und Jugendzentrum in irgendeiner Weise in Forst abzusichern. Gibt es ein Konzept für den Raumbedarf (unabhängig von vorhandenen Räumlichkeiten und Objekten)? Welcher Mindestbedarf wäre als Anhaltspunktr die Nutzung notwendig?

Herr Richter schätzt eine Pauschalisierung als schwierig ein. Ein Konzept des NIX e. V. gab es für die Gubener Straße. Vielleicht re es Arbeitsgrundlage für die Raumplanung.

Frau Sonntag hat dieses der Örtlichkeit angepasste Raumkonzept gesichtet. Vielleicht gab es nicht betrachtete Wünsche oder Möglichkeiten, die im Gebäude nicht umzusetzen waren. Gibt es Möglichkeiten der Datenerhebung?    

Herr Zuber: Es gibt keinen Standardbauplan, aber eine ausgezeichnete Arbeit für dieses mit dem Kinder- und Jugendbeirat über einen langen Prozess abgestimmte detailgetreue Raumkonzept. Das Konzept ist von den Stadtverordneten beschlossen worden.

 

Informationen

 

Frau Müller erläutert ergänzend zu den Informationen im ABSS am 25.01.2021 (TOP 8) über die Träger im Bereich der Jugendhilfe folgendes Zahlenmaterial: Anzahl der Kinder in kommunalen Kitas und Horten, bei freien Trägern und der Tagespflege. Siehe Präsentation!

 

Frau Müller informiert über die Beschlussvorlage SVV/0257/2021 (Entwurfsplanung zur Neugestaltung der Außenanlagen Kita Kinderland), welche am 11.03.2021 auf der Tagesordnung des Ausschusses für Bauen und Vergabe war und nun auch in diesem Ausschuss vorgestellt wird. Anhand von Fotos stellt sie den Ist-Zustand dar und die geplanten Baumaßnahmen vor. Ziel ist die Neustrukturierung des Außengeländes durch entsprechende Baumaßnahmen. Mit der Neugestaltung soll je nach Kindesalter auf Folgendes Einfluss genommen werden: kognitive Entwicklung und Wahrnehmung, soziales Verhalten, Bewegungsförderung, naturwissenschaftliche Basiskompetenzen, Sprachtraining, emotionale Förderung. Siehe auch Präsentation!

Es ist eine Entwurfsplanung, deren Inhalte gemeinsam mit dem Kita-Team entwickelt wurden. Geeignete Fördermittelprogramme sind auch in Verbindung mit dem Landkreis zwecks rdermittelbeantragung zu suchen.    

Herr Richter fragt, ob es für den nichtöffentlichen Teil Anfragen oder Informationen gibt. Die Ausschussmitglieder verneinen dies. Somit beendet er die Sitzung nach dem öffentlichen Teil.