Bürgerinfo - Stadt Forst (Lausitz)

Vorlage - SVV/0307/2016  

 
 
Betreff: Kita Kinderland
Kinderbetreuungsfinanzierung 2015 - 2018 - Sanierung der U3 - Gruppenräume
hier: Vorstellung und Bestätigung der Maßnahmen
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Schmidt, Nadine
Federführend:Fachbereich Zentrales Gebäudemanagement Bearbeiter/-in: Schatschkow, Ilona
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bau und Planung Entscheidung
16.06.2016 
15. Sitzung des Ausschusses für Bau und Planung ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag:

 

Der Ausschuss für Bau und Planung bestätigt die Baumaßnahme.

 

 

 

 


Erläuterungen:

 

Grundlage für die Investitionen in der Kita „Kinderland, Am Keuneschen Graben 17 in der Stadt Forst (Lausitz) bildet das Kita-Konzept der Stadt Forst (Lausitz).
 

Die Kita „Kinderland“ ist langfristig im Bedarfsplan des Landkreises Spree-Neiße enthalten.

Um den Bedarf an Kitaplätzen in der Stadt Forst (Lausitz) langfristig zu sichern, müssen die Rahmenbedingungen in der Kita „Kinderland“ dringend verbessert werden.
 

Im Jahr 1987 wurde die Kindertagesstätte erbaut.

In den vergangenen Jahren wurden bereits mehrere Gebäudeteile und Teile der Ausstattung auf den neuesten Stand der Technik gebracht.
 

Das Förderprogramm zur energetischen Erneuerung der sozialen Infrastruktur (ESI) in Gemeinden (Konjunkturprogramm) ermöglichte der Stadt Forst (Lausitz), ab 2009 das  Gebäude der Kindertagesstätte und Teile der technischen Anlagen entsprechend den Mindestanforderungen des ESI Programmes in 2009 zu modernisieren. Die Investitionen laut Abrechnung für diesen Bauabschnitt betragen 1.161.987,10 Euro.
 

Im Jahr 2013 wurden über das Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2008 bis 2013 des Landes Brandenburg ein Teil der sanitären Einrichtungen modernisiert.

Die 5 sanierten Bäder betreffen den Kleinkindbereich unter 3 Jahren. Die Gesamtinvestition im U3 Bereich beträgt 222.880,28 Euro.
 

Die Modernisierung wurde in 2014 weitergeführt. Mittels Geldern aus dem Ausgleichsfonds wurden die verbleibenden 4 sanierungsbedürftigen Sanitärräume für Kinder über 3 Jahre, die  7 Personal-WC, sowie die Ausgabeküche und der Saunabereich neu gebaut. Die Investitionr diesen Teilabschnitt beträgt 291.202,30 Euro.

 

Die umfassende Sanierung der Kita soll in 2016 fortgeführt werden. Es besteht die Möglichkeit, eine Zuwendung mit einem Fördersatz von 90 % aus dem Programm Kinderbetreuungsfinanzierung 2015-2018 zu erhalten. Der Fördermittelantrag ist am 27.04.2016 bei der ILB eingegangen. Die Zusage steht noch aus.

 

Gefördert werden Investitionen zur Schaffung zusätzlicher Plätze für Kinder von 0 bis 3 Jahre oder Plätze, die ohne Erhaltungsmaßnahmen wegfallen würden.
 

Geplant ist, die 4 Gruppeneinheiten im U3 Bereich - bestehend aus jeweils 3 Räumen - (Aufenthalts-, Schlaf- und Garderobenraum), den Bewegungsraum mit Geräten im Erdgeschoss, den Wagenraum, sowie teilweise die Flure (EG und 1.OG) zu sanieren.

Im  2. Obergeschoss soll eine Eltern-Kind Gruppe entstehen. Hier ist die Einheit ebenfalls herzurichten.

Die Baumaßnahme umfasst die Erneuerung der Fußböden inkl. Wärmedämmung (im Erdgeschoss) und Fußbodenheizung (in den Aufenthaltsräumen im Erdgeschoss) in den Gruppeneinheiten. Im Bewegungsraum ist ein Sportboden geplant.

Weiterhin sind die Erneuerung der Wand- und Deckenbekleidungen geplant.

Die Elektroinstallation wird in den zu sanierenden Räumen ebenfalls nach Stand der Technik hergestellt. Die Zuleitungen bzw. Verteiler werden in diesem Zuge auch erneuert.

Textiler Prallschutz im Bewegungsraum, Erneuerung der Türen inkl. Klemmschutz, sowie die Sanierung des Sanitärraumes in der Eltern–Kind-Gruppe sind ebenfalls Bestandteil der Baumaßnahme.

Neue Möblierung ist für den gesamten U3 Bereich vorgesehen.
 

Vorgesehener Realisierungszeitraum: Oktober 2016 bis Juli 2017

Investitionsvolumen: 550.000 Euro

 


Finanzielle Auswirkungen:

 

 

FINANZIELLE ABSICHERUNG DER AUSGABEN BEI LEISTUNG UND SACHKONTO:

36.5.02.300 / 09611063

Gesamtkosten der Maßnahme (Anschaffungs- und Herstellungskosten einschließlich Umsatzsteuer)

Zur Verfügung stehende Mittel (Haushaltsansatz, Ausgabereste, Sollüber-träge, genehmigte über-/außerplanmäßige Ausgaben, Verpflichtungsermächtigungen)

davon bisher angeordnet oder verfügt (einschließlich Bestellungen)

550.000,00

EUR

55.000,00

EUR

5.071,45

EUR

hrliche zusätzliche Folgekosten:

 

EUR

Stellungnahme Kämmerei
überprüft und richtig:

Stellungnahme des Rechnungsprüfungsamtes
Gegen den Vergabevorschlag bestehen - keine - Bedenken.

 

 

 

 

 

 

 

Datum, Unterschrift

 

 

Datum, Unterschrift