Bürgerinfo - Stadt Forst (Lausitz)

Vorlage - SVV/0451/2017  

 
 
Betreff: Information zur Gestaltungskonzeption für den Dorfanger Sacro
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsvorlage
Verfasser:Frau Schödel
Federführend:Fachbereich Bauen Bearbeiter/-in: Handreck, Petra
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bau und Planung Anhörung
20.06.2017 
23. Sitzung des Ausschusses für Bau und Planung zur Kenntnis genommen   
Anlagen:
Deckblatt für den Entwurf Sacro
Konzept Erläuterungsbericht
Lageplan Bestand, Anlage 2
6-LP-Dorfanger Sacro-DORFGESTALTUNG-M750
11-LP_Dorfanger Sacro-RUNDWEG M1250
7-DLP_Dorfanger Sacro-BUSHALTESTELLE M250
8-DLP_Dorfanger Sacro-FESTPLATZ M250
9-DLP_Dorfanger Sacro-SPIELPLATZ M250
10-DLP_Dorfanger Sacro-FEUERWEHRPLATZ M250

Information:

 

Der Ausschuss für Bau und Planung wird über den Entwurf zur Gestaltungskonzeption für den Dorfanger Sacro informiert.


Erläuterungen:

 

Die Stadt Forst (Lausitz) hat das Büro LUG Engineering GmbH Cottbus beauftragt, eine Gestaltungskonzeption für den Dorfanger Sacro zu erarbeiten. Für die Erstellung der Konzeption wurde eine Zuwendung des Landes Brandenburg gemäß Richtlinie des Ministeriums für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER in Höhe von 23.990,40 EUR bewilligt.

 

Ziel der Konzeption für den Sacroer Anger ist es, unter Mitwirkung der Ortsteilbewohner und in enger Abstimmung mit dem Ortsbeirat Sacro eine konzeptionelle Grundlage für künftige Ortsteilplanungen im Ortsteil, wie Straßen- und Wegeplanung, Grünanlagengestaltung und Ausstattung zu schaffen.

 

Der Anger weist bereits viele positive Details auf. So liegen das Museum, der Spielplatz, der Maibaumplatz, die Bushaltestelle und das Feuerwehrhaus am Dorfanger. Ein gestalterisches und ökologisches Plus ist das reichlich vorhandene und wertvolle Großgrün. Weiterhin sind Details an den Fassaden und in den Grundstückseinfriedungen bedeutsam, dorftypisch und erhaltenswert. Die unterschiedlichen Bereiche und Details sollen in die Gestaltung einbezogen und miteinander verknüpft werden.

 

Um die Attraktivität und Funktionalität des Dorfangers zu erhöhen, das Angerdorf als regionaltypisches Ortsbild zu erhalten und zu gestalten, eine Verbesserung des Wohnumfeldes und der Wohnqualität der Anlieger zu erreichen, Gäste, z. B. Radtouristen des tangierenden Oder-Neiße-Radweges, besser zu leiten und zu informieren, ist eine Neuordnung und Gestaltung des gesamten Bereiches notwendig.

 

Größtenteils unbefestigte und willkürlich gewählte Fahrspuren durchziehen das Areal und bilden die Angerumfahrung sowie die Zufahrten zu den Wohngrundstücken. Verweilbereiche mit einladender Ausstattung sind kaum vorhanden. Barrierefreiheit ist nicht gegeben. Der Ausbau der Bushaltestelle sowie die Anordnung des Wertstoffcontainerstellplatzes müssen verbessert werden, Pkw-Stellflächen fehlen. Informationsmöglichkeiten für Besucher gibt es im Ort nicht. Großgrün und Obstgehölze bedürfen der Sanierung und verjüngenden Ergänzung.

 

Um alle Belange der Bewohner in der künftigen Dorfgestaltung zu berücksichtigen, wurde im Jahr 2016 eine Analyse des Ist-Zustandes durchgeführt. Es wurde neben Ortsbegehungen auch eine Fragebogenaktion unter den Bewohnern des Ortsteils Sacro durchgeführt und durch das Planungsbüro ausgewertet. In insgesamt 7 Beratungen mit den Bürgern des Ortes, mit dem Ortsvorstand, mit Mitgliedern der Feuerwehr und des Heimatvereins, mit Kirchenvertretern und einer freiwilligen Arbeitsgruppe wurde zur Straßen- und Grünflächenplanung, Ausstattung und Ortsbildgestaltung diskutiert.

 

Ziel der umfangreichen Einwohnerbeteiligung ist es, möglichst viele Vorschläge und Wünsche in die Konzeption aufzunehmen und eine hohe Akzeptanz der künftigen Gestaltung des Angers zu erreichen.

 

In der Zusammenkunft der Sacroer Arbeitsgruppe am 13.07.2017 sollen die Ergebnisse der Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange sowie die Hinweise des Fachausschusses erläutert und diskutiert werden. Eine maßgebliche Stellungnahme wird die der Unteren Denkmalschutzbehörde sein, da der gesamte Ortskern unter Denkmalschutz steht.

 

Die endgültige Fassung der Konzeption soll im Oktober 2017 als Text- und Planmappe vorliegen. Die Dorfangergestaltungskonzeption wird im Rahmen einer Einwohnerversammlung im IV. Quartal 2017 vorgestellt. Die Stadt Forst (Lausitz) plant, die Konzeption in einem Modell darzustellen.


Anlagen:

 

Anlage 1 Textteil Dorfangergestaltungskonzeption

Anlage 2 Lageplan Untersuchungsgebiet, Bestand

Anlage 3 Lageplan Dorfgestaltung

Anlage 4 Lageplan Rundweg

Anlage 5 Detailpläne

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Deckblatt für den Entwurf Sacro (229 KB)    
Anlage 2 2 Konzept Erläuterungsbericht (2018 KB)    
Anlage 3 3 Lageplan Bestand, Anlage 2 (805 KB)    
Anlage 9 4 6-LP-Dorfanger Sacro-DORFGESTALTUNG-M750 (2676 KB)    
Anlage 8 5 11-LP_Dorfanger Sacro-RUNDWEG M1250 (5910 KB)    
Anlage 4 6 7-DLP_Dorfanger Sacro-BUSHALTESTELLE M250 (737 KB)    
Anlage 5 7 8-DLP_Dorfanger Sacro-FESTPLATZ M250 (1111 KB)    
Anlage 6 8 9-DLP_Dorfanger Sacro-SPIELPLATZ M250 (798 KB)    
Anlage 7 9 10-DLP_Dorfanger Sacro-FEUERWEHRPLATZ M250 (685 KB)